Mireille Cukier-Jakubowicz

Mireille Jakubowicz [geb.]

Strassburg = Straßburg ()


Foto: Mireille Cukier-Jakubowicz
Mireille Cukier-Jakubowicz
Foto: ©

Mireille Cukier-Jakubowicz besuchte in Sarreguemines (F)von 1963-1967 die Grundschule und von 1967-1972 das Lycée d’état mixte, dann von 1973-1975 das Lycée d’enseignement professionnel. Sie arbeitete als Sekretärin am Centre hospitalier spécialisé de Sarreguemines, dann am Centre hospitalier de Luxembourg und zurzeit am Centre de santé mentale in Luxemburg. Mireille Cukier-Jakubowicz ist Luxemburgerin und wohnt in Dalheim.

Mireille Cukier-Jakubowicz veröffentlicht lyrische Texte, Prosa-Erzählungen, Romane, Tiergeschichten, Lieder und Kinderbücher.

Die lyrischen Texte La couleur des mots und Un olivier au bout du chemin sind zwei Gedichtbände aus mehreren Kulturkreisen, welche die Grausamkeit des Krieges ablehnen und die Idee des Zusammenlebens fördern. Juste un voile sur le soleil ist ein Prosagedicht und handelt von Liebeskummer. In Pensées sauvages vereint sie Gedichte und Prosatexte, die das Leben der Autorin thematisieren. Der autobiografische Band Myriam et le monde die Kindheit der Autorin erzählt. In On dit que les oiseaux… veröffentlicht die Autorin Gedichte und Liedtexte, welche die Geschichte, die Krisen und die Zukunft der Menschheit thematisieren.

Der Roman 13, rue de la Clé des Champs und dessen Fortsetzung Et ainsi va la vie… erzählen die Geschichte einer Arztsekretärin, die ihren Beruf aufgibt und einen Konversationssalon eröffnet. Die Erzählungen schildern die Begegnungen, die in diesem Salon stattfinden, sowie die spezifischen Bedürfnisse der Leute, die sich hier treffen. Des Weiteren thematisiert Cukier die menschlichen Hilfestellungen, die ihre Protagonistin den Menschen anbietet, und die sozialen Zwänge, die daraus entstehen.

Mireille Cukier-Jakubowicz schreibt Bücher über Tiere, vor allem über Katzen. Le Journal de Lilou, Racontez-moi Chat und Caramel erzählen, aus der Sicht der Katzen, das Leben der Vierbeiner und ihrer Meister. Ben, chat alors… ist die Geschichte einer Katze, die ihr eigenes Buch schreibt und dabei den Blick der Katzen auf das Leben der Menschen richtet. Quoi de neuf dans les arbres erzählt das Leben und die Gedankengänge einer Blaumeise.

Mireille Cukier-Jakubowicz schreibt auch Kinderbücher: In L’histoire de la petite feuille erzählt sie den herbstlichen Verfall eines Laubbaumblattes und Le Père Noël a des ennuis handelt vom Weihnachtsmann, dessen Bart zu kurz ist und der sich deshalb entstellt vorkommt. Rafi, Tamar et moi behandelt das Leben einer jüdischen Familie und reiht Alltagserlebnisse aus der Perspektive eines kleinen Mädchens aneinander. Bonne route, petit chat… ist die Geschichte von einem kleinen Mädchen, das nach dem Tode seiner Katze mit der Trauer konfrontiert wird und all ihre Kräfte verliert. Eine Fee hilft ihr zu trauern und ihre Lebensfreude wiederzufinden. Die Zeichnungen in Juste un voile sur le soleil, in Le Père Noël a des ennuis und in Bonne route, petit chat… sind von der Kinderpsychiaterin Anne Decocq. Même pas lourd du tout erzählt das Alltagsleben eines Kindes, das an Dyslexie leidet, und zeigt mögliche therapeutische Pisten auf. In L’arbre aux bonnes nouvelles präsentiert Cukier Texte, die den negativen Nachrichtenfluss und die pessmistische Informationspolitik der Medien thematisieren. Um Abhilfe zu schaffen, schmückt ein kleines Mädchen einen Baum mit Bändchen, die gute Nachrichten verbreiten. In Le nuage d’Achille versucht der junge Achill die Wolken zu fassen, ein Wunsch, den ein Bäcker verwirklichen kann. Une sorcière à Redu erzählt von einer alten Hexe, ihrer Katze und ihrer Krähe. Die Protagonistin hat keinen Lesestoff mehr, sie geht daraufhin nach Redu, dem in Wallonien gelegenen ‚Village du livre’, wo sie ihr Glück zu finden versucht.

Mireille Cukier-Jakubowicz schrieb ebenfalls unveröffentlichte Lieder (Text und Musik).

Jacques Steffen

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
La couleur des mots. [Photos Marc Cukier]
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2009
FRE
2009
Le Journal de Lilou. [Photos Marc Cukier]
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2009
FRE
2009
Un olivier au bout du chemin. [Edition multilingue; trad. en hébreu, calligraphies et photos de Marc (Moshe) Cukier, trad. en arabe d'Albert Samah, trad. en berbère de Hakim Sébaa]
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
Marc Cukier [Übersetzer]
Albert Samah [Übersetzer]
Hakim Sébaa [Übersetzer]
2009
ARA BER FRE HEB
2009
Racontez-moi Chat. [Photos Marc Cukier]
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2010
FRE
2010
Caramel
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2011
FRE
2011
Myriam et le monde
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
[2011]
FRE
2011
Offrandes de l’Onde. [ill. Régine Bastin]
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2011
FRE
2011
Juste un voile sur le soleil
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2012
FRE
2012
Le Père Noël a des ennuis
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
[2012]
FRE
2012
L’histoire de la petite feuille
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
[2012]
FRE
2012
13, rue de la Clé des Champs
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2013
FRE
2013
Rafi, Tamar et moi
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2013
FRE
2013
Bonne route, petit chat... Un conte qui donne des mots pour panser...
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2014
FRE
2014
Et ainsi va la vie…, [Suite de: 13, Rue de la Clé des champs]
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2015
FRE
2015
L'arbre aux bonnes nouvelles. Ill. Kedebetiz
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2015
FRE
2015
Même pas lourd du tout! Un conte qui donne les mots pour panser...
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2015
FRE
2015
On dit que les oiseaux...
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2015
FRE
2015
Pensées sauvages. [Photos et illustrations Marc Cukier]
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2015
FRE
2015
Le nuage d'Achille
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2016
FRE
2016
Quoi de neuf dans les arbres?
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2016
FRE
2016
Ben, chat alors...
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2017
FRE
2017
Une sorcière à Redu?
Mireille Cukier-Jakubowicz [Autor]
2017
FRE
2017
Zuletzt geändert 27.07.2017