Jean-Louis Schlesser

Luxemburg


Foto: Jean-Louis Schlesser
Jean-Louis Schlesser
Foto: ©

Jean-Louis Schlesser wuchs in Luxemburg-Mühlenbach auf und besuchte das Athenäum und das Lycée de garçons in Luxemburg. Seine berufliche Laufbahn begann bei der Werbeagentur Interpublicité, wo er zuerst Angestellter, dann Teilhaber war. 1979 wechselte er zum Drucker und Verleger Imprimerie Coopérative (editpress) und zur Tageszeitung Tageblatt. Seit 2001 ist Jean-Louis Schlesser als freier Autor und Werbetexter tätig, er veröffentlichte Texte, Slogans und Broschüren, u.a. den Katalog des luxemburgischen Pavillons bei der Biennale von Venedig 2008 Points of View. Jean-Louis Schlessers Einsatz für soziale Gerechtigkeit findet ihren Niederschlag in seinem Schreiben, aber auch in seinem Engagement bis 2017 bei der luxemburgischen Menschenrechtsliga, der er ab 2013 als Vizepräsident vorstand.

Jean-Louis Schlesser schreibt Filmdrehbücher und ist im Filmgeschäft aktiv. Bei Le Club des chômeurs (2001), La Revanche des chômeurs (2004) und Deepfrozen (2006) führte Andy Bausch Regie. Bei Jeux d’Ombres (2004) und Réfractaire (2008) stammt das Drehbuch von Jean-Louis Schlesser und Nicolas Steil, während letzterer die Regie übernahm. Das Drehbuch Double Jeux liegt einem geplanten Filmprojekt unter Regisseur Wolfgang Panzer zugrunde. Jean-Louis Schlesser ist auch Theaterautor, sein Stück Table Rase wurde 2005 im TOL in Luxemburg uraufgeführt. Bei dieser Handlung in einem geschlossenen Raum tauschen ein Gefangener und sein Besucher ihre Rollen.

Jean-Louis Schlesser ist auch Mitarbeiter von Tageblatt und Le Jeudi, wo er die regelmäßige politische Rubrik Dissonances und soziopolitische Essais veröffentlicht. In der Presse erscheinen auch erste literarische Arbeiten, etwa fünf kriminalistische Kurzgeschichten in Livres-Bücher (2005) oder Erzählungen in Le Jeudi. Hier erscheint auch vorab als Feuilleton die grafische Kurzgeschichte Le Yas, eine Zusammenarbeit von Schlesser mit Mangro, alias Marc Angel-Romera. Der Text ist eine Neubearbeitung einer Legende der Ardennen und existiert in luxemburgischer und französischer Sprache.

Mit seinem ersten Roman wechselt Jean-Louis Schlesser das Genre. Der dystopische Thriller La troisième crise ist eine Art Politik-Fiktion, deren schneller und bildhafter Ablauf die Erfahrung des Drehbuchautors nicht verleugnet. Hier erleben wir den Journalisten Thomas, der in einer fiktiven nahen Zukunft mit einem umfassenden Komplott zu kämpfen hat. Eine starke Krise hat Europa, vor allem aber die Großregion und Luxemburg, wirtschaftlich und sozial so gebeutelt, dass die Entwicklung des Rechtsextremismus eine Gefahr für die Demokratie darstellt.

Nicole Sahl

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
La troisième crise. Une fiction
Jean-Louis Schlesser [Autor(in)]
2011
FRE
2011
De Jas. Eng Éislekler Legend. Iddi & Szenario: Jean-Louis Schlesser ; Adaptatioun & Zeechnungen: Marc Angel
Marc Angel [Autor(in)]
Jean-Louis Schlesser [Autor(in)]
Marc Angel [Comiczeichner(in)]
2015
LTZ
2015
Le Yas. Une légende des Ardennes Luxembourgeoises. Idée & scénario: Jean-Louis Schlesser ; Adaptation & dessins: Marc Angel
Marc Angel-Romera (Marc Angel) [Autor(in)]
Jean-Louis Schlesser [Autor(in)]
Mangro (Marc Angel) [Comiczeichner(in)]
2015
FRE
2015
De Jas kënnt zréck. Déidlech Allianz. Iddi & Szenario: Jean-Louis Schlesser ; Adaptatioun & Zeechnungen: Marc Angel
Marc Angel [Autor(in)]
Jean-Louis Schlesser [Autor(in)]
Marc Angel [Comiczeichner(in)]
2017
LTZ
2017
Le retour du Yas. Alliage mortel. scénario: Jean-Louis Schlesser ; dessins: Marc Angel
Marc Angel [Autor(in)]
Jean-Louis Schlesser [Autor(in)]
Marc Angel [Comiczeichner(in)]
2017
FRE
2017

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Jeudi (Le). l'hebdomadaire luxembourgeois en français
Jean-Louis Schlesser
Tageblatt / Escher Tageblatt = Journal d'Esch. Zeitung fir Lëtzebuerg
Jean-Louis Schlesser

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
La troisième crise. Une fiction 2011 2011
De Jas. Eng Éislekler Legend. Iddi & Szenario: Jean-Louis Schlesser ; Adaptatioun & Zeechnungen: Marc Angel 2015 2015
Le Yas. Une légende des Ardennes Luxembourgeoises. Idée & scénario: Jean-Louis Schlesser ; Adaptation & dessins: Marc Angel 2015 2015
De Jas kënnt zréck. Déidlech Allianz. Iddi & Szenario: Jean-Louis Schlesser ; Adaptatioun & Zeechnungen: Marc Angel 2017 2017
Le retour du Yas. Alliage mortel. scénario: Jean-Louis Schlesser ; dessins: Marc Angel 2017 2017
Zuletzt geändert 19.09.2018