Bernd Marcel Gonner

Luxemburg


Foto: Bernd Marcel Gonner
Bernd Marcel Gonner
Foto:

Bernd Marcel Gonner ist ein in Baden-Württemberg lebender Luxemburger. Er studierte von 1988 bis 1994 Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte sowie Deutsch als Fremdsprache (DaF) an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg. Von 1994 bis 2011 arbeitete er hauptamtlich auf dem Gebiet DaF, als Fachassistent an der Karls-Universität Prag (1994-97), als Sprachdozent bei den Deutschkursen der Ludwig-Maximilians-Universität München (1997-2009) und als Lehrkraft für besondere Aufgaben am Sprachenzentrum der FU Berlin (2011); ein Schwerpunkt seiner Tätigkeit ist Deutsch als fremde Wissenschaftssprache. Seit 2009 ist er selbstständig im Bereich DaF, u.a. für das Goethe-Institut München, sowie zunehmend als freier Schriftsteller tätig.

Bernd Marcel Gonner, der schon als Student im Redaktionsteam der Bamberger Zeitschrift Die Palette mitarbeitete, schreibt Lyrik, Prosa, Kinderliteratur und Theaterstücke in deutscher Sprache. Einige Erzählungen und Gedichte erschienen in Zeitschriften (lauter niemand) und Anthologien (u.a. Osten 2003, Queerlyrik 2015) sowie in den Webzeitschriften www.satt.org, http://www.edition-matrix.com und http://levurelitteraire.com. „Grasland“, oder, Wie ich Schriftsteller wurde ist Teil des Ausstellungskatalogs Aufbewahrt des Merscher Literaturarchivs (2017).

Bereits in Bamberg war Gonner Mitgründer und Mitglied der studentischen Theatergruppe „Die Lemuren“. Seit 2012 kooperiert er mit dem Schweizer Musiker und Komponisten Bernhard Ruchti an Musiktheaterprojekten. Seine bisher unveröffentlichten Dramentexte wurden auf verschiedenen Bühnen gelesen oder aufgeführt: Liebig 14 auf dem Stückemarkt des Théâtre National du Luxembourg (2014); Blaugluth beim Literaare Theaterfestival Thun (2015), Auszüge aus Penelopesound am Westbahntheater Innsbruck (2015) oder Kleines Tedeum beim Lit.Fest. - Literaturfest für Stuttgart (2016). Grimmia sessitana oder Einfache Seligpreisungen wurde unter der Regie des in Berlin lebenden Luxemburger Regisseurs Fränk Heller als performative Lesung auf dem Marburger Kurzdramenfestival des Theaters GegenStand 2016 aufgeführt und dort mit dem Sonderpreis für Kurzdramen ausgezeichnet.

Der Abenteuerroman für Kinder Pirat, oder Seeräuber sterben nie erzählt aus der Sicht des Igels Pirat dessen Freundschaft zu dem Jungen Paul. Angesprochen werden Themen wie die Beziehung zwischen Mensch und Tier, die Vergänglichkeit und die Suche nach dem Sinn des Lebens. Eigenständigkeit und Freiheit von Junge und Igel kontrastieren mit der Geborgenheit in der Familie.

Bernd Marcel Gonners Text Ihr wisst ja nicht oder Die beste aller möglichen... wurde 2013 mit dem Hauptpreis des Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreises in Saarbrücken ausgezeichnet. 2017 wurden Gedichte mit dem 15. Feldkircher Lyrikpreis prämiert. Gonner wurde auch beim Concours littéraire national in Luxemburg ausgezeichnet; der Text Pirat erhielt 2016 den ersten Preis im Bereich Kinderliteratur, während Volk der Freien als Kurzgeschichtenband 2017 den 2. Preis bekam.

Nicole Sahl

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Pirat, oder Seeräuber sterben nie
Bernd Marcel Gonner [Autor]
2017
DEU
2017

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
ask (Astrid Karger)
2013 Was ist meine Wirklichkeit? Der Hans-Bernhard-Schiff-Preisträger Bernd Marcel Gonner – ein Porträt. In: Saarbrücker Zeitung 14./15.12.2013
vac (Vesna Andonovic)
2016 Früh übt sich, ... Der "Concours littéraire national" 2016 - ganz im Zeichen des Nachwuchses. In: Luxemburger Wort 08.12.2016, p. 19.
2016 Kultur - Bernd Marcel Gonner: "Pirat, oder Seeräuber sterben nie". Interview mit Valerija Berdi. In: 100,7 29/11/16 – 12:35 - 12:41
Claude Molinaro
2016 Tierischer Freibeuter. Bernd Marcel Gonner, Gewinner des nationalen Literaturwettbewerbs. In: Tageblatt 31.12.2016, S. 29.
2017 Veröffentlichungen von Bernd Gonner in Anthologien, vom Autor zusammengestellt [Stand Oktober 2017]

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Pirat, oder Seeräuber sterben nie 2017 2017

Literaturpreise

Name Auszeichnung Ausgezeichnetes Werk Jahr
Hans-Bernhard-Schiff-Literaturpreis (Saarbrücken) Hauptpreis Ihr wisst ja nicht oder Die beste aller möglichen... 2013
Concours littéraire national 1. Preis - Kinderliteratur Pirat, oder Seeräuber sterben nie 2016
Marburger Kurzdramenwettbewerb Sonderpreis für Kurzdramen Grimmia sessitana oder Einfache Seligpreisungen 2016
Concours littéraire national 2. Preis - Kurzgeschichtenband Volk der Freien 2017
Feldkircher Lyrikpreis 2. Preis [Gedichte] 2017
Zuletzt geändert 10.11.2017