Stephan Roelants

Mons ()


Foto: Stephan Roelants
Stephan Roelants
Foto:

Stephan Roelants besuchte die Grundschule von Colfontaine (1971-1977) und das Athénée Royal de Mons (1977-1983), wo er Beiträge in der Zeitschrift Nunc est gaudendum veröffentlichte. Nach einem Journalismus-Studium an der Freien Universität Brüssel, das er 1986 mit einem Bachelor abschloss, besuchte er von 1987 bis 1992 die Faculté Universitaire de Mons, wo er zunächst den Bachelortitel, dann den Mastertitel in angewandten Wirtschaftswissenschaften erwarb. Anschließend widmete er sich der Produktion von Filmen und dem Schreiben von Drehbüchern. Von 1994 bis 1995 arbeitete er in der Filmbranche in London. Nach seiner Rückkehr nach Luxemburg gründete er 1997 das Studio 352 und ein Jahr später die Gesellschaft Melusine Productions. Von 2001 bis 2004 pendelte er beruflich zwischen Los Angeles und Luxemburg hin und her. Seither hat er zahlreiche Dokumentar- und Animationsfilme produziert, darunter Ernest et Célestine im Jahre 2012. 2017 gründete er die Éditions Terres Sombres.

2017 kommen Les Secrets du Sombre und Le Jugement dernier bei den Éditions Terres Sombres heraus. Bei Les Secrets du Sombre handelt es sich um eine Reihe von phantastischen Erzählungen, die sich in den 80er Jahren abspielen. In den Kurzgeschichten gerät die Vorstellung der Protagonisten von Normalität und Wahnsinn durch die Konfrontation mit sehr eigenartigen Situationen oder surrealen Bedrohungen ins Wanken. Der Band Le Jugement dernier besteht aus zwei Erzählungen, einer mit dem gleichnamigen Titel und Le Vœu de Nathan. Le Jugement dernier handelt von einem Profikiller, der versucht, aus seiner von Gewalt geprägten Existenz, die durch seine Besessenheit zu einer verhängnisvollen Frau bestimmt wird, zu fliehen, nicht ohne eine letzte rettende Tötung zu planen. Le Vœu de Nathan schildert den Roadtrip eines Mannes, der sich auf der Flucht vor seinem früheren Leben an eine Frau erinnert, die er ein Jahr zuvor verlassen hat, und beschließt, sich wieder bei ihr zu melden, auch wenn es das Ende seines ungebundenen Lebens bedeuten könnte.

Ludivine Jehin

Sonstige Mitarbeit

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
MiniPit. Dem MiniPit seng Dreemkëscht / La boîte à rêves de MiniPit
Alexandra Ewen-Collin [Autor(in)]
2006
FRE LTZ
2006
Zuletzt geändert 25.09.2018