Jeff Thill

Joseph Thill

Luxemburg


Foto: Jeff Thill
Jeff Thill
Foto: ©

Jeff Thill besuchte die Grundschule in Roodt-sur-Syre und das Lycée de garçons in Luxemburg. Darauf folgte 1984 ein Studium der englischen, schottischen und amerikanischen Literatur am Centre Universitaire in Luxembourg und an der Universität Aberdeen (Schottland). Jeff Thill ist seit 2000 als Englischlehrer am Lycée classique in Echternach tätig.

Nach ersten Gedichten in Luxemburger Sprache und den zwei englischsprachigen Kurzgeschichten Johnny Lentz (2008-2009) und Paul Scholtus (2011-2012), die im Schuljahrbuch Anno des Lycée classique d’Echternach erschienen, legt Jeff Thill mit The Last Battle of Jean de Beck einen historischen Roman vor, der das Leben des gleichnamigen Generals und Staatsmanns nachzeichnet, dem im Luxemburg des 17. Jahrhunderts eine zentrale Rolle zukam. Der Roman, der zum Teil in Luxemburg verortet ist, verbindet historische Hintergründe mit der Darstellung des persönlichen und militärischen Untergangs von de Beck und zeichnet ein plastisches Bild der Schlüsselschlachten zum Ende des dreißigjährigen Kriegs. Für diesen Roman erhielt Jeff Thill den zweiten Preis des Concours littéraire national 2014 im Genre historischer Roman.

2017 gründete Jeff Thill zusammen mit Anne-Marie Reuter, Laurent Fels und Nathalie Jacoby den englischsprachigen Verlag Black Fountain Press

Pascal Seil

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
The last battle of Jean de Beck
Jeff Thill [Autor(in)]
2015
ENG
2015

Literaturpreise

Name Auszeichnung Ausgezeichnetes Werk Jahr
Concours littéraire national 2. Preis - Roman The Last Battle of Jean de Beck 2014
Zuletzt geändert 25.10.2017