Melly Englebert

Marcelle Claire Englebert

Esch/Alzette


Foto: Melly Englebert
Melly Englebert
Foto: ©

Melly Englebert besuchte die Grundschule in Esch/Alzette, Zolver und Differdingen, anschließend das Lycée de jeunes filles in Esch/Alzette. Sie absolvierte die private Handelsschule Scherer in Luxemburg und arbeitete danach als Bankangestellte. Seit 1970 lebt sie in Frankfurt am Main. Von 1970 bis 1985 war sie als internationale Flugbegleiterin tätig. Danach arbeitete sie bis zu ihrer Pensionierung 2007 als Bankfachfrau im Finanzwesen.

Melly Englebert ist Kinderbuchautorin. Sie schreibt bevorzugt in deutscher Sprache und illustriert ihre Bücher selbst. Ihre Erzählungen Die Träne des weißen Wals, Wüstenkind, Der schwarze Schwan, Gamals Stern, Das Sternenschiff und Ich bin Charly erschienen im Selbstverlag. In Ich bin Charly erzählt ein unter dem Namen "die Landshut" bekannt gewordenes Flugzeug einem brasilianischen Mädchen von seiner Entführung 1977 nach Mogadischu. Ihr erstes in Luxemburg publiziertes Kinderbuch Häerz aus Äis handelt von der Reise eines kleinen Pusteblumenkerns, der einem einsamen Schneemann helfen möchte. Die Geschichte beschreibt, wie Freundschaft und der Wunsch, anderen Wesen zu helfen, zu einem glücklichen und erfüllten Leben führen. Das ursprünglich auf Deutsch verfasste Manuskript wurde zur Veröffentlichung in Luxemburg von der Autorin selbst ins Luxemburgische übersetzt.

Melly Englebert ist ebenfalls als Malerin tätig. Seit 2008 nimmt sie jährlich am Höchster Kunstmarkt (früher: Kunst am Main) in Frankfurt teil. Ihre Aquarellmalereien wurden in Ausstellungen in Deutschland und Luxemburg gezeigt.

Sandra Schmit

Weblinks

Zuletzt geändert 16.08.2017