Romain Jeblick

Luxemburg


Foto: Romain Jeblick
Romain Jeblick
Foto:

Nach der Grundschule in Limpertsberg und Bertrange besuchte Romain Jeblick ab 1974 zunächst das hauptstädtische Athenäum, dann das Lycée Robert-Schuman, an dem er 1981 Abitur machte. Von 1982 bis 1986 studierte er an der Universität Trier Germanistik, Geschichte und Politikwissenschaften; später folgte ein Studium der Wirtschaftsinformatik an der Fernuniversität Hagen. Von 1990 bis 2005 arbeitete er bei der Confédération luxembourgeoise du commerce. Daneben war Jeblick Präsident der Ecole supérieur du travail und Vize-Präsident der Association internationale pour la protection de la propriété intellectuelle (Aippi). Als Gründungsmitglied war er zudem bei der Société de l’information Luxembourg (Sil) und der Association des professionnels de la société de l’information (Apsi) tätig.  Im Juni 2005 wurde Jeblick Direktor der neugegründeten LUXORR, der luxemburgischen Gesellschaft für Vervielfältigungsrechte. In dieser Funktion betreut er auch die Luxembourg Online Rights Desk Plattform lord.lu. Seit 2014 ist Jeblick außerdem Direktor der Luxcontent.

Jeblick publiziert Artikel zum Urheberrecht und zur luxemburgischen Kulturgeschichte im Luxemburger Wort, d’Lëtzebuerger Land, Tageblatt und in nos cahiers. Der 1996 von Alain Atten herausgegebene Band Luxemburg erzählt: Erzählungen und Legenden aus dem Großherzogtum enthält Jeblicks deutschsprachige Übertragungen der 1844 erschienenen Reiseeindrücke des Franzosen Louis L'Évêque de la Basse-Moûturie. 2016 erschien zudem der Band 20 Joer Den Nol op de Kapp: "Däreger" Rückblick auf zwei Jahrzehnte Luxemburger Zeitgeschichte, in dem Jeblick den Werdegang der Fernsehsendung Den Nol op de Kapp, in der unzufriedene Bürger ihre Anliegen vorbringen, schildert.

Déi schéinste Mythen op Lëtzebuergesch ist Jeblicks erste eigenständige literarische Publikation. Im ersten Band, Griicheland, stellt er eigene, auf Luxemburgisch verfasste Nacherzählungen von Mythen der griechischen Antike zusammen. Dabei stellt er sie in seiner Einleitung in einen globalen Kontext, den er auch strukturell und politisch als paneuropäisches Plädoyer für den Humanismus verstanden haben will.  

 

 

Nathalie Jacoby

Werke

Titel Jahr Sprache Genres
Déi schéinste Mythen op Lëtzebuergesch. Band 1 - Griicheland
Romain Jeblick [Autor]
2016
LTZ

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Lëtzebuerger Land (d') / d'Letzeburger Land / LL. unabhängige Wochenschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur
Romain Jeblick
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Romain Jeblick
nos cahiers. Lëtzebuerger Zäitschrëft fir Kultur
Romain Jeblick
Tageblatt / Escher Tageblatt = Journal d'Esch. Zeitung fir Lëtzebuerg
Romain Jeblick

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr
Déi schéinste Mythen op Lëtzebuergesch. Band 1 - Griicheland 2016
Zuletzt geändert 07.07.2017