Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Ronald Pierre


Foto:
© Droits réservés/Alle Rechte vorbehalten

Ronald Pierre

Esch/Alzette Luxemburg

Ronald Pierre war der Sohn eines Metzgermeisters. Nach dem Abitur 1956 am Lycée de garçons in Esch/Alzette studierte Ronald Pierre bis 1960 in Luxemburg, Freiburg/Breisgau, Heidelberg, Paris und München Deutsch, Latein und Philosophie. Seine germanistische und philosophiegeschichtliche Abschlussarbeit über Ernst Bloch ist der marxistischen Literaturgeschichtsschreibung verpflichtet. Ronald Pierre war in den 60er Jahren im linkspolitischen Flügel aktiv. 1968 wurde er zum Präsidenten der Studentenvereinigung AGEL/ASSOSS gewählt; des Trotzkismus' wegen wurde er aus der LSAP ausgeschlossen und wurde Mitglied der LCR. Er war Redaktionsmitglied des Zentralorgans des LCR Klassenkampf. Ein Rückblick auf diese Radikalisierung der politischen Jugendbewegungen erschien in forum. Ronald Pierre unterrichtete ab 1963 Deutsch, Französisch und Latein am Lycée classique in Diekirch und von 1969 bis 1997 am Lycée de jeunes filles, später Lycée Hubert Clement in Esch/Alzette. R. P. war Mitarbeiter des deutschen Lesebuches für höhere Schulen Der Brunnen und Gründungsmitglied des LGV.

Ronald Pierre, der zahlreiche Reisen nach China, Indien und Südostasien unternahm, beschäftigte sich nach Chinesisch- und Sanskritstudien mit fernöstlichen Philosophien. Die zwischen 1997 und 2002 in der Bücherbeilage des Tageblatt besprochenen Neuerscheinungen zum Buddhismus sowie zur indischen, chinesischen und japanischen Philosophie ergänzte er in Le Dragon et l'Éléphant um andere Beiträge, die in Paroles und Les Cahiers luxembourgeois erschienen waren. Es geht ihm darum, im postrevolutionären, globalisierten Medienzeitalter ein spirituelles Gleichgewicht im Einklang mit den Errungenschaften westlicher Zivilisation herzustellen. Er war Mitglied der Association Liberté de conscience und veröffentlichte religionskritische Artikel in der Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek.

Dieser Artikel wurde verfasst von Claude D. Conter

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
    Verwendete Namen
    Ronald Pierre
  • Titel der Zeitschriften
    forum. fir kritesch Informatioun iwer Politik, Kultur a Relioun
    Verwendete Namen
    Ronald Pierre
  • Titel der Zeitschriften
    Klassenkampf. Zentralorgan der Ligue communiste révolutionnaire
    Verwendete Namen
    Ronald Pierre
  • Titel der Zeitschriften
    paroles. nei lenk Zäitschrëft fir Politik a Kulturnei lenk Zäitschrëft fir Politik a Kultur
    Verwendete Namen
    Ronald Pierre
  • Titel der Zeitschriften
    Phare (Le). Kulturelle Beilage - Point de vue culturel
    Verwendete Namen
    Ronald Pierre
  • Titel der Zeitschriften
    Tageblatt / Escher Tageblatt = Journal d'Esch. Zeitung fir Lëtzebuerg
    Verwendete Namen
    Ronald Pierre
  • Titel der Zeitschriften
    Zeitung vum Lëtzebuerger Vollek / Zeitung vum Letzeburger Vollek / ZLV. Zentralorgan der KPL
    Verwendete Namen
    Ronald Pierre

Sekundärliteratur

Mitgliedschaft

  • ASSOSS/AGEL - Association générale des étudiants luxembourgeois (1912)
  • LGV - Luxemburger Germanistenverband
  • Liberté de conscience - Association pour la Liberté de conscience
  • LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1986-2016]
Zitiernachweis:
Conter, Claude D.: Ronald Pierre. Unter: , aktualisiert am 10.05.2021, zuletzt eingesehen am .