Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Arthur Philippe


Foto:
© Collection CNL

Arthur Philippe

Sandweiler Luxemburg

Arthur Philippe besuchte die Oberprimärschule in Bonneweg und die Handwerkerschule auf Limpertsberg, die er 1943 mit dem Gesellendiplom abschloss. 1943 kam er in ein Arbeitslager im Böhmerwald und wurde anschließend als Soldat zwangsrekrutiert. Nach Kriegsende war er ein Jahr als Luxemburger Soldat in Bitburg stationiert, bevor er als Handwerker bis 1979 bei der Luxemburger Eisenbahn arbeitete. In den 60er und 70er Jahren war Arthur Philippe in der Sandweiler Gemeindepolitik tätig.

In dem Band ... an du goung et no Osten schildert Arthur Philippe seine Jugenderinnerungen als Zwangsrekrutierter an der Ostfront.

Dieser Artikel wurde verfasst von Sandra Schmit

Veröffentlichungen

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Schmit, Sandra: Arthur Philippe. Unter: , aktualisiert am 10.05.2021, zuletzt eingesehen am .