Hubert Fejean

Pseud.: Jef ; Jewi

Villerupt () - Luxemburg


Foto: Hubert Fejean
Hubert Fejean
Foto: ©

Hubert Fejean besuchte die Lehrernormalschule in Luxemburg. Von 1945 bis 1964 war er Eisenbahnangestellter. In seiner Freizeit zeichnete er sich in zahlreichen Sportarten, vor allem als Läufer und Turner aus. 1953 führte er das Sport-Toto in Luxemburg ein und gründete 1945 die Wochenzeitschrift De Letzeburger Sport, die bis 1964 erschien.

1966 schrieb Hubert Fejean unter dem Pseudonym JEF den Text für die Luxemburger Revue, in der u. a. seine Tochter Henriette Leick-Fejean mitwirkte.

Sandra Schmit

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Allee hop! Revue 1966
Jef (Hubert Fejean) [Autor(in)]
[1966]
LTZ
1966

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Letzeburger Sport (De)
Hubert Fejean

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Robert Angel
1981 Hubert Fejean zum Geleit. In: Tageblatt 24.07.1981

Referenzwerke

Autor Jahr Info yearsort
Nicole Sahl
2018 Kleines ABC der Pseudonyme in Luxemburg 2018

Mitgliedschaft

Name
Revue (Theater)
Zuletzt geändert 06.02.2014