Christiane Urwald

Christiane Schiltz-Urwald

Luxemburg


Foto: Christiane Urwald
Christiane Urwald
Foto: ©

Nach der Primärschule in Grevenmacher besuchte Christiane Urwald das Gymnasium in Echternach. 1994-1995 studierte sie Langues étrangères appliquées an der Universität in Strasburg und anschließend bis 1999 am Institut supérieur de traducteurs et interprètes in Brüssel. Nachdem sie zunächst als Lektorin für das Luxemburger Wort tätig war, arbeitet Christiane Urwald seit 2000 als Lehrbeauftragte für Französisch am Echternacher Gymnasium.

Christiane Urwald verfasste zahlreiche Liedertexte, die von ihrem Bruder Georges Urwald vertont wurden, u.a. für das Musikspektakel Maacher Fräiheet 2002, das auf CD erschien.

Christiane Urwalds bisher einzige selbständige Veröffentlichung ist das Kinderbuch Mytolia. Es erzählt die Geschichte der kleinen Li, die sich in eine märchenhafte Welt träumt, in der ihr geheimnisvolle, von der Luxemburger Sagenwelt inspirierte Gestalten begegnen. Die Autorin stellt der Suche nach materiellen Gütern, dargestellt durch einen Raubritter, Mut zu einem selbstbestimmten, kreativen Leben gegenüber.
 

Sandra Schmit

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Mytolia ... de gëllene Schlëssel. Mat Illustratioune vum Michel Feinen
Christiane Urwald [Autor(in)]
2007
LTZ
2007
Zuletzt geändert 19.11.2014