Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Alex Wagner


Foto:
© Droits réservés/Alle Rechte vorbehalten

Alex Wagner

Redingen (F) () Ettelbrück

Alex Wagner besuchte die Industrieschule in  Esch/Alzette und arbeitete zunächst als Frisör, dann als Berufsfotograf in Ettelbruck. Er engagierte sich in der Resistenzgruppe Letzeburger Patriote Liga. Infolge seiner Tätigkeit im Widerstand wurde er verhaftet und in den KZ Hinzert, Natzweiler-Struthof und Dachau in Schutzhaft genommen. Er schuf Fotomontagen, die die Großherzogin Charlotte in Szene setzen.

Mit Meng Memoiren aus der preisescher Besatzongszäit publizierte Robert Krantz, ein Familienmitglied väterlicherseits, postum Alex Wagners Erinnerungen aus der Besatzungszeit, die dieser 1967 maschinenschriftlich niedergeschrieben hatte. Die Memoiren schildern mit Hilfe vieler historischer Dokumente Alex Wagners bewegtes Leben in den Konzentrationslagern sowie die Qualen, die er während der Besatzung erlitten hat.

Dieser Artikel wurde verfasst von Jacques Steffen

Veröffentlichungen

Zitiernachweis:
Steffen, Jacques: Alex Wagner. Unter: , aktualisiert am 25.11.2021, zuletzt eingesehen am .