Christian Beck

Chrétien Beck

Pseud.: Chr. B., Pf. in F.

Moersdorf - Bettemburg


Foto: Christian Beck
Christian Beck (Diözesanarchiv Lux.)
Foto: ©

Nach Studien am Progymnasium in Diekirch und am Athenäum trat Christian Beck 1871 ins Priesterseminar ein. Seiner Priesterweihe 1874 folgte eine Anstellung als Vikar in Echternach und 1884 als Pfarrer von Folscheid. 1894 wurde ihm die Pfarrei Hemstal übertragen, die er bis zu seinem Rückzug ins Foyer Sainte Elisabeth von Bettemburg (1917) leitete.

Christian Beck gestaltete über längere Zeit die Rätselseite des Luxemburger Sonntagsblattes. Als Mitglied des Vereines für Luxemburger Geschichte, Litteratur und Kunst galt sein Interesse außerdem der Erforschung Luxemburger Orts- und Familiennamen. Hierzu verfasste er zwei Studien über die Pfarreien Hemstal und Moersdorf. Christian Beck war auch literarisch tätig: Er schrieb die Komödie Die Tante wird bekehrt und veröffentlichte größtenteils anonym zahlreiche Artikel, humoristische Gedichte und Kurzgeschichten in Luxemburger Wort, Luxemburger Sonntagsblatt, Luxemburger Marienkalender und Ons Hémecht. Gemeinsam mit Jean Baptiste Klingenberg gab er ein Liederheft für die Schulkinder von Echternach (1880) heraus.

Sandra Schmit

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Die Tante wird bekehrt. Lustspiel in 3 Akten für weibliche Lehranstalten
Christian Beck [Autor(in)]
1894
DEU
1894

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Hémecht / Ons Hémecht / 'T Hémecht
Christian Beck
Illustrierter Familien-Kalender zur Unterhaltung und Belehrung
Chr. B., Pf. in F.
Lëtzebuerger Sonndesblad / Luxemburger Sonntagsblatt / Luxemburger Sonntagsblättchen
Christian Beck
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Christian Beck
Marienkalender / Luxemburger Marienkalender / Lëtzebuerger Panorama
Christian Beck

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Unbekannt
1917 Christian Beck †. In: Luxemburger Wort 10.7.1917, S. 2-3
Anonym (Unbekannt)
1917 Nachruf an den hochw. Herrn Christian Beck, emeritierter Pfarrer, wirkliches Mitglied des Vereines für Luxemburger Literatur und Kunst (Ons Hémecht). In: Ons Hémecht 23 (1917) 8/9, p. 265-270

Mitgliedschaft

Name
Verein für Luxemburger Geschichte, Litteratur und Kunst /[auch Verein für vaterländische Litteratur, Geschichte und Kunst] (Hémecht)
Zuletzt geändert 12.04.2016