Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Florence Sunnen


Foto:
© Droits réservés/Alle Rechte vorbehalten

Florence Sunnen

Florence Sunnen ist die Tochter von Carlo Sunnen. Nach dem Abitur am Athénée in Luxemburg studierte sie von 2006 bis 2010 Philosophie und Anglistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg. Von 2010 bis 2012 folgte ein MA in Philosophie an der University of Warwick, dann, ab 2013, ein Aufbaustudium in Creative Writing, das sie 2016 mit einem Master of Fine Arts Creative Writing abschloss. Sie lebt und arbeitet als freie Schriftstellerin in Großbritannien und unterrichtet nebenbei Fremdsprachen.

Florence Sunnen verfasst Kurzgeschichten, Gedichte und Wortcollagen, die sie in Online-Zeitschriften und Blogs (The Learned Pig, a glimpse of, Mud Season Review, Datableed) publiziert. Ihre Werke verbinden sprachspielerische, philosophische und experimentell-narrative Aspekte, mit denen sie die Versuche des Einzelnen schildert, sich in der Existenz zu verankern und die eigene Sichtbarkeit zu gewährleisten. Dabei scheinen die Figuren vor dem Hintergrund einer diffusen und bedrückenden Unsicherheit das Menschsein zu üben.

Ihre erste eigenständige Publikation, The Hook, ist ein kurzer Text, in dem in einem absurden Szenario, bei dem Metaphern Realitätscharakter annehmen, das entfremdete Leben verschiedener Mitglieder einer Familie beschrieben wird. Dabei wird die Selbstbezogenheit der Familie zur Falle und die emotionalen Anforderungen zum eigentlichen Handlungselement, indem der Bruder, der „etwas aus sich machen soll“, Autophagie im wortwörtlichen Sinne betreibt.   

Dieser Artikel wurde verfasst von Nathalie Jacoby

Veröffentlichungen

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Jacoby, Nathalie: Florence Sunnen. Unter: , aktualisiert am 03.06.2020, zuletzt eingesehen am .