Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Marion Dengler

Esch/Alzette

Marion Dengler besuchte die Grundschule in Düdelingen-Budersberg und anschließend die École privée Fieldgen. 2009 wechselte sie ans Lycée de garçons in Luxemburg, wo sie 2012 ihr Abitur machte. Von 2012 bis 2016 absolvierte sie den Bachelorstudiengang Illustration an der Berliner Technischen Kunsthochschule (BTK). Seit 2016 ist sie freischaffende Illustratorin und Comicbuchautorin in Berlin.

2018 erschien der Comic Verflechtung, in dem zwei Schwestern auf der Suche nach ihrem plötzlich verschwundenen Vater von einem düsteren Familiengeheimnis eingeholt werden. Der Comic spielt im frühen 19. Jahrhundert und übernimmt Elemente des Schauerromans und der Märchen der Brüder Grimm.

2020 erschien anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Eintragung der Altstadtviertel und Festungen der Stadt Luxemburg in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes der Comic Fortific(a)tions, an dem insgesamt sechs Comiczeichner und drei Szenaristen beteiligt waren. Das Album enthält fünf Episoden rund um die Festungsstadt, die in eine, an Joseph Funcks Erzählung Kleines Schicksal inspirierte Rahmenhandlung eingebettet sind. Der Comic erschien jeweils in einer luxemburgischen, französischen und englischen Fassung. Marion Denglers Comic spielt zur Zeit der Preussischen Garnison und erzählt die Geschichte einer Liebe, die dank übernatürlicher Hilfe nationale und soziale Differenzen überwinden kann. Auch an dem von der Universität Luxemburg entwickelten Wissenschaftscomic LUX:plorations, der 2021 in vier Sprachen erschien, arbeitete Marion Dengler als Zeichnerin mit.

Dieser Artikel wurde verfasst von Claude Kremer

Sekundärliteratur

Mitgliedschaft

  • D’Frënn vun der 9. Konscht a.s.b.l. = Les amis du 9e art a.s.b.l.
Zitiernachweis:
Kremer, Claude: Marion Dengler. Unter: , aktualisiert am 16.09.2021, zuletzt eingesehen am .