Daniel Poos

Luxemburg


Foto: Daniel Poos
Daniel Poos
Foto: ©

Daniel Poos absolvierte die Primärschule in Esch/Alzette und besuchte von 1970 bis 1976 das dortige Lycée de garçons. Anschließend studierte er in Luxemburg und in Nancy Medizin und machte am Medizinischen Strahleninstitut der Universität Tübingen eine Ausbildung zum Facharzt für Radiologie und Nuklearmedizin. Als solcher war er an der Clinique Sainte Marie (1989-2005) und am Centre Hospitalier Émile Mayrisch (2006-2018) in Esch/Alzette tätig.

In Zusammenarbeit mit Chantal Gantrel veröffentlichte Daniel Poos Histoire scientifique de la vinification (Phi, 2018), eine Geschichte der Weinbereitung mit Schwerpunkt auf kulturgeschichtlichen, verfahrenstechnischen und naturwissenschaftlichen Aspekten. Wein spielt auch in Odyssee durch Schattenwelten (2019) eine Rolle. In diesem Roman, dessen Figuren allesamt Namen aus der europäischen Kulturgeschichte tragen, gibt der gelernte Physiker Sokrates seine Tätigkeit in der Weinbereitung bei einer Klostergemeinschaft in Griechenland auf und zieht nach Nordeuropa, um als Wissenschaftler in einer Fabrik zu arbeiten. Beschrieben wird die dystopische Welt innerhalb der Fabrikmauern, die vom Diktat des Profits und von Machtstreben beherrscht wird. Am Beispiel dieses Mikrokosmos werden Auswüchse des Kapitalismus, die daraus entstehenden Gefahren für die Demokratie sowie die Entstehung autoritärer Herrschaft erörtert. In einer Reihe von Traumsequenzen tauscht sich Sokrates mit Hannah Arendt, Simone de Beauvoir, Friedrich Engels, Karl Marx, Friedrich Nietzsche und Jean-Paul Sartre aus und bezieht sich auf sozialwissenschaftliche Denker wie Theodor W. Adorno, Sigmund Freud, Erich Fromm und Alfred Kinsey. Er durchläuft einen schmerzhaften Entwicklungsprozess hin zur Auflehnung gegen die entfremdenden Strukturen, wobei eingeschobene Bezüge auf Episoden der Odyssee als intertextuelle Dialogebene fungieren.

Pierre Marson

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Odyssee durch Schattenwelten. Roman
Daniel Poos [Autor(in)]
2019
DEU
2019
Zuletzt geändert 29.11.2019