Joseph Moressée

Löwen = Leuven () - Brüssel ()


Joseph Moressée war von 1884 bis 1887 Besitzer und Chefredakteur der katholischen Zeitung Journal de Luxembourg, die er gemeinsam mit Grégoire Keiser und Karl Müllendorff gegründet hatte. Seine für Novmeber 1887 angekündigte Tageszeitung L'Impartial de Luxembourg ist wohl nie erschienen. Später ließ er sich in Brüssel nieder.

Die Begeisterung für den Thermalismus und dessen gesundheitsförderliche Wirkung geben die Grundlage für seinen Roman Un Mariage à Mondorf ab. Ein reicher französischer Abgeordneter bringt seine beiden Töchter zur Kur nach Mondorf. Die eine ist jung und schön und genießt die Kur, die andere leidet an Neurasthenie und bedarf der medizinischen Behandlung, die in allen Details beschrieben wird. Der Roman, der auch dem gesellschaftlichen Umfeld mit seinen Ritualen einen breiten Platz einräumt, endet mit der Heirat der einen Tochter und der Heilung der anderen. Erstere wird in Paris die Frau eines reichen Franzosen, der ebenfalls zur Kur nach Mondorf gekommen war und der in der Schwester seiner Braut die eigene Schwester wiedererkennt, die vor Jahren von einer Zigeunerin geraubt und von seinem zukünftigen Schwiegervater adoptiert worden war.

Frank Wilhelm

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Un Mariage à Mondorf. Roman luxembourgeois
Joseph Moressée [Autor(in)]
1887
FRE
1887

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Journal de Luxembourg [1884-1887]
Joseph Moressée

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
1887 Annonce de la parution prochaine de "L'Impartial de Luxembourg. Journal poltique, commercial et littéraire quotidien". In: Luxemburger Wort 23.10.1887

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Un Mariage à Mondorf. Roman luxembourgeois 1887 1887
Zuletzt geändert 09.08.2017