Jos Hermes

Joseph Hermes

Weimerskirch (damals Gemeinde Eich) - Ettelbrück


Foto: Jos Hermes
Jos Hermes
Foto: ©

Jos Hermes war von 1911 bis 1951 Lehrer in Brandenburg und Bastendorf. Im Zweiten Weltkrieg war er Mitglied der Untergrundorganisationen Letzeburger Legio'n und LVL. Im November 1941 wurde er als Lehrer abgesetzt und nach Düsseldorf und Ahrweiler dienstverpflichtet. Von Mai 1943 bis Juni 1945 wurde er mit seiner Familie nach Mittelsteine umgesiedelt.

Jos Hermes schrieb kurze Theaterstücke, meist Komödien, die in Bastendorf aufgeführt wurden. Im einzigen veröffentlichten Drama über Mord, Schuld und Gerechtigkeit, Et ass neischt esoû reng gestîcht, 't könnt un d'Sonnelîcht, das im dörflichen Milieu spielt, werden die traditionellen moralischen Werte von Aufrichtigkeit und Reue hervorgehoben.

Nicole Sahl

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
[1997] Football-Club 47 [Hrsg/éd.]: 50 Joër F.C. 47 Baastenduerf 1947 - 1997, p. 120

Archiv

Centre de documentation et de recherche sur la Résistance, Luxembourg
Zuletzt geändert 07.09.2015