Jean-Pierre Dutreux

J.P. Dutreux

Pseud.: J.-P.D.

Luxemburg - Luxemburg


Jean-Pierre Dutreux war Eisenbahnbeamter und Bahnhofsvorsteher. Er wohnte in Hollerich und Bonneweg.

Jean-Pierre Dutreux schrieb drei kurze, durch Verwechslungs- und Situationskomik geprägte Possen, die gattungsspezifisch mit einer Verlobung enden und für die Gustav Kahnt Gesangseinlagen schrieb. Die Stücke wurden von der Hollericher Theatertruppe Les Infatigables uraufgeführt. Die in der Presse oder in Programmheften angekündigten Stücke Gârdebône mat Kennebâk, Den Tun op sénger neier Plâtz, Eng kamôd Aptékt mat Mettelen géngt all Schôlkréngten, E Kaffêklatsch und Am Automat a Wachsfigure Kabiné sind nicht überliefert.

Pierre Marson

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
1987-1988 Lëtzebuerger Literaturlexikon. In: École et vie - 1987, Nr 7 (octobre), p. 19-22 ; Nr 8 (décembre), p. 23-26 ; 1988, Nr. 1 (février), p. 31-34 ; Nr. 2 (mars), p. 33-34 ; Nr. 3 (avril-mai), p. 35-38 ; Nr. 4 (juin), p. 41-4
Zuletzt geändert 07.09.2016