Carmen Heyar

Luxemburg


Foto: Carmen Heyar
Carmen Heyar
Foto: ©

Carmen Heyar besuchte in Esch/Alzette die Grundschule, von 1971 bis 1976 das Lycée Hubert Clément und bis 1978 das Lycée Technique du Nord in Wiltz. Nachdem sie bis 1979 zunächst im Laboratorium in Wiltz gearbeitet hatte, war sie von 1981 bis 1993 als Ersatzlehrerin u. a. in Weiswampach für Musik und luxemburgische Sprache tätig. Zwischen 1987 und 1989 erhielt sie eine Weiterbildung am Institut für Waldorfpädagogik in Witten bei Bochum. Sie bot Lehrveranstaltungen zu Rhythmus und Stimme an, von 1994 bis 2001 für Planning Familial. Seit 2001 ist Carmen Heyar freie Mitarbeiterin von Luxemburger Wort, d'Lëtzebuerger Land und Lëtzebuerger Journal und schreibt Musik- und Konzertkritiken sowie Rezensionen zur Luxemburger Literatur. Von 2005 bis 2010 war sie Mitarbeiterin des Centre national de littérature in Mersch.

Carmen Heyar schreibt Gedankenlyrik in deutscher und französischer Sprache. Vereinsamung, Sehnsucht und wahrnehmungspsychologisches Erleben sind die wichtigsten Themen ihrer Lyrik. Gedichte von Carmen Heyar sind in verschiedenen Anthologien wie Lyrik und Prosa unserer Zeit (Aachen 2005) sowie in nos cahiers und Les Cahiers luxembourgeois erschienen. Carmen Heyar war Mitglied des LSV bis zu dessen Auflösung im Jahre 2016.

Claude D. Conter

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Sonne, Mond und Schiwa
Carmen Heyar [Autor(in)]
2003
DEU
2003
Chichiyokohanachichi
Carmen Heyar [Autor(in)]
2007
DEU FRE
2007

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
Carmen Heyar
Lëtzebuerger Journal / Letzeburger Journal / Journal / LJ. Politik, Finanzen a Gesellschaft
Carmen Heyar
Lëtzebuerger Land (d') / d'Letzeburger Land / LL. unabhängige Wochenschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur
Carmen Heyar
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Carmen Heyar
nos cahiers. Lëtzebuerger Zäitschrëft fir Kultur
Carmen Heyar

Mitgliedschaft

Name
CNLi - Conseil national du livre
LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1985-2016]
Zuletzt geändert 28.03.2018