Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Josée Kratochwil


Foto:
© Collection CNL

Josée Kratochwil

Mertert

Josée Kratochwil besuchte die Berufsschule in Luxemburg und nahm anschließend verschiedene Gelegenheitsjobs an, u. a. als Verkäuferin. Von 1990 bis 1993 besuchte sie Kurse am Centre de langues und gibt seither Luxemburgischkurse in verschiedenen Gemeinden.

Seit Ende der 1980er Jahre veröffentlicht Josée Kratochwil lyrische Beiträge in deutscher und französischer Sprache in luxemburgischen und ausländischen Anthologien wie Intercity, 20 Jahre R.G. Fischer und Jahreszeiten sowie in Literaturzeitschriften aus Belgien (Krautgarten), Frankreich (L'Arche d'Ouvèze), Deutschland (Decision) und Ruanda (Solidarité). Auch in der von Laurent Fels herausgegebenen Zeitschrift Cahiers de poésie erscheinen seit 2007 Gedichte von ihr. Der Gedichtband Trotz - dem Lyrik spiegelt die Sinn- und Hoffnungslosigkeit der modernen Welt in kurzen Momentaufnahmen, Gedanken und Wortfetzen wider. Ihr zweiter Gedichtband Tage geflochtener Echos enthält lyrische Gedanken in deutscher und französischer Übersetzung und ist illustriert mit Abbildungen von Kunstwerken der Autorin. 2016 setzt die Dichterin dieses Format mit dem französischsprachigen Band Nuits & jours entrelacés fort. Josée Kratochwil war Mitglied des LSV bis zu dessen Auflösung im Jahre 2016.

Dieser Artikel wurde verfasst von Sandra Schmit

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Krautgarten. Forum für junge Literatur im deutschen Sprachgebiet
    Verwendete Namen
    Josée Kratochwil

Sekundärliteratur

Mitgliedschaft

  • LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1986-2016]
Zitiernachweis:
Schmit, Sandra: Josée Kratochwil. Unter: , aktualisiert am 10.05.2021, zuletzt eingesehen am .