Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: René Schmitz


Foto:
© Droits réservés/Alle Rechte vorbehalten

René Schmitz

Rollingen (Lamadelaine)

René Schmitz besuchte die Grundschule in Petingen. Nach der 7. Klasse arbeitete er als Rohrschlosser in Rodingen und bildete sich eigenständig fort. Nach dem Militärdienst besuchte er von 1961 bis 1968 das Gymnasium in Luzern. Während dieser Zeit spielte er auch Trompete und war Mitglied eines gregorianischen Chores. Nach abgeschlossener Hochschulreife besuchte er das Priesterseminar in Luxemburg und absolvierte ein Theologiestudium an der Universität Innsbruck, das er mit dem Magistertitel abschloss. Während des Studiums erhielt er den Spitznamen "der Bischof", unter dem er später bei seinen Kabarettauftritten bekannt war. Nach seinem Studium arbeitete er kurzzeitig als Rohrschlosser bei der Arbed in Differdingen, 1975 erhielt er eine feste Anstellung als Religionslehrer am Collège d'enseignement moyen in Petingen, dem späteren Lycée technique Mathias Adam. Zudem half er bis 1986 beim Aufbau der Diözesanstelle für Pastoral in der Arbeitswelt (CPTM) in Differdingen, er spielte Trompete und Tuba in der Rodinger Musikgesellschaft und war Präsident des Rollinger Tischtennis Clubs.

1979 gründete René Schmitz die Rollénger Revue, die über ein Jahrzehnt jährlich aufgeführt wurde. Er schrieb die Kabaretttexte, in denen er Lokal- und Landespolitik kommentierte, komponierte die Musik und spielte auf der Bühne mit. Vox populi ist eine Sammlung von Kabaretttexten, mit Zeichnungen von Franz Marcus und einem Vorwort von Guy Rewenig, entstanden anlässlich der Wahlen zur Abgeordnetenkammer 1984. Hierin setzt sich der Autor kritisch mit allen Luxemburger Parteien und dem System der repräsentativen Demokratie auseinander.

René Schmitz verfasste auch Beiträge für Vereinsbroschüren, etwa über die Geschichte des Dorfes Rollingen, und publizierte einen Artikel über das Vereinshaus in Differdingen in Galerie. Seine Sammlung von Schülersprüchen, Aus den hinteren Reihen, in der er seine Erfahrungen als Religionslehrer verarbeitete, ist in keiner Bibliothek nachweisbar.

Dieser Artikel wurde verfasst von Sandra Schmit

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Galerie. Revue culturelle et pédagogique
    Verwendete Namen
    René Schmitz

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Schmit, Sandra: René Schmitz. Unter: , aktualisiert am 09.03.2021, zuletzt eingesehen am .