Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Olivier Demmer


Foto:
© Collection CNL

Olivier Demmer

Luxemburg

Olivier Demmer hat von 2007 bis 2013 die Grundschule in Howald besucht und ist seit 2013 Schüler am Athénée de Luxembourg, wo er das "Schreiwatelier" besucht.

Demmer schreibt Geschichten für Kinder und Jugendliche auf Deutsch und Französisch, die er als Typoskripte oder im Selbstverlag veröffentlicht. Seine ersten beiden, nicht in Buchform vorliegenden Texte, Das Zeitraumloch, das er 2012/2013 zusammen mit seinem Mitschüler Laurent Ley geschrieben hat, und La Légende du monstre Catamerk (2013) sind kurze Abenteuergeschichten, in denen die kindlichen Helden gegen Monster und Schurken kämpfen, wobei sich Demmers Erzählwelten durch eine Mischung aus realistischem Abenteuerroman und Fantasieelementen auszeichnen.

Auch in seiner ersten Buchveröffentlichung, Weg der Verdammnis (2014), müssen mutige Jugendliche sich in einer solchen Mischwelt behaupten. Gelingt es den Protagonisten auch hier zunächst noch spielend, sich aus misslichen Lagen zu befreien, so nimmt diese Geschichte doch zunehmend düstere Züge an. Diese düstere Atmosphäre verdichtet sich in Demmers nächstem Roman T3jbo ud lam 1313. Énigme mortelle (2015), in dem er eine Welt zeichnet, von der das Böse in Form eines mysteriösen Knochens Besitz ergreift.

Dieser Artikel wurde verfasst von Nathalie Jacoby

Veröffentlichungen

Zitiernachweis:
Jacoby, Nathalie: Olivier Demmer. Unter: , aktualisiert am 07.05.2021, zuletzt eingesehen am .