Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Anouk Mahr


Foto:
© Danielle Knaff

Anouk Mahr

Luxemburg

Anouk Mahr absolvierte ihre Grundschuljahre in Lenningen (2005-2012) und trat dann in das Lycée de garçons (2012-2016) in Luxemburg ein. Derzeit setzt sie ihr Studium am Lycée Michel Rodange fort.

Anouk Mahr veröffentlichte ihren ersten Roman Lautlos (2019) im Alter von neunzehn Jahren. Die Geschichte beginnt mit einem entscheidenden Moment im Leben eines jungen Mädchens, dessen Umfeld versucht, sie durch einen Umzug und die Einschreibung in eine neue Schule aus einem posttraumatischen Schweigen herauszulocken. Die innere Stimme des Mädchens bringt ihre Verzweiflung zum Ausdruck, analysiert aber gleichzeitig mit Scharfsinn die Mechanismen ihrer psychologischen Gefangenschaft. Vor allem durch die Entdeckung eines Reitzentrums und die Zähmung eines blinden Pferdes gewinnt sie wieder Lebensfreude und Selbstvertrauen. Nach und nach kommt sie aus ihrer Isolation hervor und öffnet sich für alterstypische Erfahrungen, wie zum Beispiel das Hinterfragen der Beziehung zu den Eltern oder die ersten Offenbarungen und Enttäuschungen in Freundschaft und Liebe.

Im Jahr 2016 gewann Anouk Mahr für ihren Text Die Legende der Schwestern den dritten Preis beim Prix Laurence (Kategorie 12-16 Jahre). 2017 wurde der Text in der Anthologie des Prix Laurence veröffentlicht.

Dieser Artikel wurde verfasst von Ludivine Jehin

Veröffentlichungen

Sekundärliteratur

Auszeichnungen

Zitiernachweis:
Jehin, Ludivine: Anouk Mahr. Unter: , aktualisiert am 19.01.2021, zuletzt eingesehen am .