Robert E. Steinmetz

Robert Ernest Steinmetz

Esch/Alzette


Foto: Robert E. Steinmetz
Robert E. Steinmetz
Foto: ©

Robert E. Steinmetz wuchs in Esch/Alzette auf. Dort besuchte er von 1957 bis 1964 die Grundschule und von 1965 bis 1967 die Berufsschule, wo er den Beruf eines Schlossers erlernte. Nach einer Ausbildung bei der Armee und in der Polizeischule trat er 1971 in den Polizeidienst ein und war zunächst in Düdelingen, ab 1978 in Esch/Alzette tätig. Nach Karrierestationen u.a. als Leiter des Groupe Canin de la Police Grand-Ducale und des Service de Documentation Judiciaire übernahm er 2004 schließlich die Leitung des Polizeikommissariats in Differdingen.

In dem autobiografischen Bericht … und doch lebe ich (2019) stellt Robert E. Steinmetz seine wegen des frühen Todes des Vaters und eines mehrjährigen Heimaufenthalts in materieller und emotionaler Entbehrung begonnene Lebensgeschichte als eine durch Irrungen und Wirrungen führende, die Widrigkeiten überwindende Aufwärtsbewegung sowie als emotionalen Individuations- und Befreiungsprozess dar.

Pierre Marson

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
… und doch lebe ich. Autobiographie
Robert E. Steinmetz [Autor(in)]
2019
DEU
2019

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
… und doch lebe ich. Autobiographie 2019 2019

Weblinks

Zuletzt geändert 12.12.2019