Jo Goergen

Ettelbrück


Foto: Jo Goergen
Jo Goergen
Foto:

Jo Goergen besuchte von 1986 bis 1993 die Grundschule in Ettelbruck, dann, von 1993 bis 1995, das Lycée classique de Diekirch und, von 1995 bis 2000, das Institut Sainte-Marie in Arlon (B). Ab 2000 studierte er Architektur am Institut supérieur d’Architecture Saint Luc der Universität Lüttich. Nach seinem Abschluss absolvierte er an der gleichen Universität bis 2008 einen Master in Stadt- und Regionalplanung. Von 2008 bis 2009 arbeitete er an der LEMA (Local Environment Management and Analysis Unit) der Universität Lüttich an einem Rechercheprojekt zur öffentlichen Beleuchtung. Von 2009 bis 2017 war er als Architekt und Stadtplaner in einem privaten Architekturbüro tätig. Seit 2017 ist er Projektleiter des grenzüberschreitenden Interreg-Projektes „Trockenmauern in der Großregion“ im Natur- und Geopark Mëllerdall. Dieses Projekt setzt sich für den Erhalt und die Instandsetzung des Trockenmauererbes der Region sowie für die Valorisierung dieser Bautechnik ein.

Das Kinderbuch De Wiichtel Wumm. E Mëllerdaller Dréchemauerbauer (2019), das auch vom Autor illustriert wurde, ist im Rahmen dieses Projektes entstanden. Es erzählt die Geschichte eines Wichtels, der nach einem durch heftige Regenfälle ausgelösten Erdrutsch den Tieren des Waldes eine Mauer baut und dabei jedem Tier seinen eigenen Lebensraum schafft. Das Buch wird durch kurze Informationen zur Trockenmauerbautechnik ergänzt.

Jo Goergen publiziert auch Fachartikel, so in De Cliärrwer Kanton.

Nathalie Jacoby

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
De Wiichtel Wumm. E Mëllerdaller Dréchemauerbauer
Jo Goergen [Autor(in)]
2019
LTZ
2019

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
De Wiichtel Wumm. E Mëllerdaller Dréchemauerbauer 2019 2019
Zuletzt geändert 29.06.2020