Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Julia Holbe


Foto:
© Stefan Gelberg

Julia Holbe

Frankfurt am Main ()

Julia Holbe besuchte die Europaschule in Luxemburg und studierte von 1990 bis 1995 Germanistik, Romanistik und Anglistik an der Johann Wolfgang Goethe-Universität in Frankfurt am Main. 1996 machte sie ein Volontariat beim S. Fischer Verlag und arbeitete dort von 1997 bis 2016 als Lektorin für Kinder- und Jugendliteratur sowie für internationale Literatur. Seit 2016 ist sie als freie Lektorin und Autorin tätig. Julia Holbe ist die Tochter von Rainer Holbe.

Unsere glücklichen Tage ist ein Roman über das Erinnern, die Freundschaft und die Liebe. Er schildert die Schicksale und die subjektiven Lebenswirklichkeiten von vier Freundinnen, die in ihrer Jugend zusammen den Sommer am Meer in der Bretagne verbringen aus der Perspektive der Ich-Erzählerin Elsa. Als eine der jungen Frauen im Meer ertrinkt, nimmt der paradiesische Urlaub ein jähes Ende. Nachdem es nach etwa 30 Jahren zufällig zu einem Wiedersehen der Freundinnen kommt, stellen die Frauen sich den Schlüsselfragen des Lebens, was zählt und wie man leben will.

Dieser Artikel wurde verfasst von Pascal Seil

Veröffentlichungen

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Seil, Pascal: Julia Holbe. Unter: , aktualisiert am 10.03.2021, zuletzt eingesehen am .