Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Marie-Jeanne Hemmen-Jacoby


Foto:
© Collection CNL

Marie-Jeanne Hemmen-Jacoby

Marie-Jeanne Jacoby
Luxemburg

Marie-Jeanne Hemmen-Jacoby ist die Ehefrau von Émile Hemmen. Nach dem Passage-Examen am Lycée de jeunes filles in Luxemburg 1958 wurde sie zur Kindergärtnerin ausgebildet. Von 1962 bis 2002 unterrichtete sie in den Kindergärten in Cents, Belair und Hamm. Sie schrieb verschiedene Artikel zur Kindergartenpädagogik in der Veröffentlichungsreihe der Fédération générale des instituteurs luxembourgeois.

Marie-Jeanne Hemmen-Jacoby schreibt Kinderliteratur. Sie schrieb die Kindererzählung Der Schneemann mit den roten Stiefeln, in der ein Schneemann zum Nordpol flüchtet. Die Kinder aus der Vorschulklasse aus Cents illustrierten die Geschichte. Die Kurzerzählung Trixi – dat klengt Huese Kand erzählt vom Erwachsenwerden eines Hasenkindes, das täglich ein anderes Kleid zum Anziehen erhält. Sie übersetzt zudem Erzählungen von Mireille Cukier-Jakubowicz ins Luxemburgische, u.a.  D'Mamouchka, E mysteriéise Fall am Bëschelchen oder De Bam vun de gudden Noriichten.

Dieser Artikel wurde verfasst von Claude D. Conter und Nathalie Jacoby

Veröffentlichungen

Zitiernachweis:
Conter, Claude D./Jacoby, Nathalie: Marie-Jeanne Hemmen-Jacoby. Unter: , aktualisiert am 05.01.2021, zuletzt eingesehen am .