Eric Joseph Schiltz

E.J. Schiltz

Pseud.: E.J.S. ; Gérard

Ehrang/Trier () - Ehnen


Foto: Eric Joseph Schiltz
Eric Joseph Schiltz
Foto: ©

Eric Joseph Schiltz wurde in Ehrang als Sohn Luxemburger Eltern geboren. Nach seinen Sekundarstudien in Trier und Luxemburg trat er in die Lehrernormalschule in Luxemburg ein. Bis 1975 unterrichtete er in Oetringen. Während des Zweiten Weltkrieges wurde er für ein Jahr nach Düsseldorf-Büderich strafversetzt. Eric Joseph Schiltz war an der Erstellung des Lesebuches für das fünfte und sechste Schuljahr beteiligt und betreute während zehn Jahren als Redakteur das Bulletin des instituteurs réunis. Sein besonderes Interesse galt den Beziehungen zwischen Luxemburg und Siebenbürgen, worüber er mehrere Artikel in Hémecht, Eis Sprooch (Verein AL), Revue und Luxemburger Marienkalender publizierte.

Literarisch galt Eric Joseph Schiltz' Vorliebe neben der Lyrik dem Feuilleton und dem Essay. Unter dem Pseudonym Gérard veröffentlichte er seit 1945 in Unio'n, Luxemburger Wort, Die Warte-Perspectives und Warte-Jahrbuch. Im Luxemburger Wort schrieb er u. a. die Kolumne Briefe an eine Schallplattenfreundin. Der Band Mädchen, Mörder, Musikanten ist eine Sammlung von Kurzgeschichten. Literarische Vorbilder sind Johann Peter Hebel und Jo Hans Rösler. Bevorzugte Themen sind die Liebe, Jugend und Alter, Natur und Kunst sowie die Bedrohung des Menschen durch eine von der Technik beherrschten Welt.

Germaine Goetzinger

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Mädchen, Mörder, Musikanten
Eric Joseph Schiltz [Autor(in)]
1979
DEU
1979

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Bulletin des instituteurs réunis du Grand-Duché de Luxembourg
Eric Joseph Schiltz
Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
Eric Joseph Schiltz
Eis Sprooch (Actioun Letzebuergesch)
Gérard
Eric Joseph Schiltz
Hémecht (d') - La Patrie. Erausgi vun der Unio'n vun de Letzeburger Freihêtsorganisatio'nen
Eric Joseph Schiltz
Lëtzebuerger Land (d') / d'Letzeburger Land / LL. unabhängige Wochenschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur
Gérard
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Gérard
Eric Joseph Schiltz
Marienkalender / Luxemburger Marienkalender / Lëtzebuerger Panorama
Gérard
Eric Joseph Schiltz
nos cahiers. Lëtzebuerger Zäitschrëft fir Kultur
Eric Joseph Schiltz
Ons Jongen. organe de la ligue des conscrits luxembourgeois réfractaires au service militaire allemand
E.J.S.
Revue / Lëtzebuerger illustréiert Revue
Eric Joseph Schiltz
Revue de la Jeunesse. éditée par la Croix-rouge luxembourgeoise
E.J.S.
Schliessfach. Zeitschrift für Literatur und Grafik
Gérard
Unio'n (D'). Organ vun der "Unio'n" [puis] quotidien de la résistance luxembourgeoise
E.J.S.
Gérard
Eric Joseph Schiltz
Warte (Die) = Perspectives. Supplément culturel du Wort
Gérard
Eric Joseph Schiltz

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
1957 Die Warte Jahrbuch 1957. Kleine Anthologie
1984 'Gérard' zum siebzigsten. In: Luxemburger Wort 24.12.1984
René Molling
1993 Gérard hat uns verlassen. In: Die Warte-Perspectives 16.12.1993

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Mädchen, Mörder, Musikanten 1979 1979

Referenzwerke

Autor Jahr Info yearsort
Nicole Sahl
2018 Kleines ABC der Pseudonyme in Luxemburg 2018
Zuletzt geändert 25.11.2015