Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Marcel Schaeffer


Foto:
© Collection CNL

Marcel Schaeffer

Echternach Esch/Alzette

Marcel Schaeffer wuchs in Echternach auf, wo er die Grundschule und das Gymnasium besuchte. Nach dem Abitur 1959 arbeitete er bis 1995 bei der Eisenbahn und wohnte u.a. in Mertert.

Marcel Schaeffer schrieb Gedichte und Erzählungen u. a. in Die Warte-Perspectives. Ein dominantes Thema ist die autobiografisch geprägte Erinnerung an den Zweiten Weltkrieg, insbesondere an die Evakuation, die er aus der Kinderperspektive schildert. Des Weiteren erzählt er in satirischen und karikierenden, überwiegend dialogstarken Erzählungen Alltagsbegebenheiten von Betrug oder zwischenmenschlichen Missverhältissen im Dorfmilieu. Der Gedichtband enthält Aquarelle seiner Frau Léonie Beckius.

Dieser Artikel wurde verfasst von Claude D. Conter

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Warte (Die) = Perspectives. Supplément culturel du Wort
    Verwendete Namen
    Marcel Schaeffer

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Conter, Claude D.: Marcel Schaeffer. Unter: , aktualisiert am 18.11.2020, zuletzt eingesehen am .