Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Olga Reiff


Foto:
© Droits réservés/Alle Rechte vorbehalten

Olga Reiff

Olga Grotenburg [geb.] ; Olga Reiff-Grotenburg
Innsbruck ()

Pseudonyme: RGO

Olga Reiff, die zweisprachig Slowakisch und Deutsch aufwuchs, besuchte die Grundschule und das Gymnasium in Innsbruck, wo sie auch ihr Diplom-Studium als Übersetzerin in Französisch und Russisch an der Universität abschloss. Nach dem Studium zog sie 1994 nach Esch/Alzette, sie war bis 2011 freiberufliche Übersetzerin und Redakteurin von Fachtexten aus den Bereichen Wirtschaft und Recht, aber auch Coach in der Personalentwicklung. Daneben belegte sie Kurse und Weiterbildungen in den Bereichen Kinderbuchliteratur und Illustration. Seit 2012 ist sie ausschließlich als Schriftstellerin, Illustratorin und Malerin tätig. Ihre Werke stellt sie u.a. bei der Kollektiv-Ausstellung "Quartier3" 2015 in Esch und in Innsbruck aus. Sie ist Mitglied und Benelux-Koordinatorin in der internationalen Society of Children’s Book writers and illustrators. Sie organisiert Lesungen und Zeichenworkshops für Kinder, u.a. im Escher Tierpark sowie Erzählworkshops für alle Alter.

Olga Reiff schreibt und/oder illustriert Kinderbücher. Sie liefert zu ihrem Erstlingswerk Bim & Anna den luxemburgischen Text und die Bilder. Die Geschichte erzählt vom Größerwerden, das für die Kinder in der Trotzphase nicht immer reibungslos verläuft. Bim lernt, dass er zwar vieles alleine machen kann, es aber zusammen mit den Freunden aus seiner Kindergruppe aus dem Waldkindergarten mehr Spaß macht. Unter dem Titel Speranza und ihr Pullover übersetzt sie aus dem Englischen ein Kinderbuch von Mary Pusey. Im Mittelpunkt steht ein Mädchen, das bei Pflege- und Adoptiveltern aufwächst. Ihr Lieblingspullover, die letzte Verbindung zur Herkunftsfamilie, bietet Geborgenheit und Schutz, aber auch eine Möglichkeit, die Zukunft neu zu gestalten. Olga Reiff illustriert auch Dem Eco seng Rees von Alex Fohl, mit dem sie zusammen Workshops in Schulen anbietet. 2020 schreibt Olga Reiff, nach einer Idee von Anne Meyers vom Escher Tierpark, das Hörspiel Wéi sinn d'Muermeldéieren eigentlech op Esch komm?, das von ihrer Familie aufgenommen wird.

Dieser Artikel wurde verfasst von Nicole Sahl

Veröffentlichungen

Sonstige Mitarbeit

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Luxemburger Wort / d'Wort / LW
    Verwendete Namen
    RGO

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Sahl, Nicole: Olga Reiff. Unter: , aktualisiert am 03.08.2020, zuletzt eingesehen am .