Carlo Losch

Luxemburg


Foto: Carlo Losch
Carlo Losch
Foto: ©

Carlo Losch wuchs in Bereldingen und Bonneweg auf und begann nach dem Abitur am Lycée de garçons in Luxemburg zunächst ein Medizinstudium in Heidelberg. Danach besuchte er die Lehrernormalschule und arbeitete zwei Jahre lang als Grundschullehrer in Dreiborn, bevor er Anglistik in Saarbrücken studierte. Von 1964 bis 1998 unterrichtete Carlo Losch Englisch am Lycée technique des arts et métiers. Er vertrat die Demokratische Partei im Gemeinderat von Mamer zwischen 1976 und 1982, von 1976 bis 1978 als Schöffe. Carlo Losch veröffentlichte 1981 die Lokalbroschüre Mamer, Cap-Capellen, Holzem; 2008 erschien Mamer revisited, eine Fortsetzung von Nicolas Fleners Aus der Geschichte der Ortschaft Mamer.

Die britischen Inseln bilden Kulisse und Thema der Romane und Reiseberichte von Carlo Losch. Wie bereits im Erstling Die irische Variante verbindet Carlo Losch auch im Folgeroman Die Irrfahrten des Johann Peter D. Elemente des Abenteuerromans mit der Geschichte des Zweiten Weltkriegs und der zeitgenössischen politischen Situation in Europa. Die Skizzen aus Britannien, die zunächst in Die Warte-Perspectives erschienen, erzählen die Geschichte der britischen Insel von der Steinzeit bis in die Gegenwart, indem vor allem Kulturträger und Persönlichkeiten der englischen Geschichte vorgestellt und die Landschaft beschrieben werden. 1993 erschien die Kurzgeschichte Die Zeit der Lemminge in Les Cahiers luxembourgeois. Carlo Losch illustriert seine Bücher mit eigenen Aquarellzeichnungen. Sein malerisches Werk, Öl, Aquarell, Tempera- und Gouachebilder, umfasst Stillleben, Landschafts- und Blumendarstellungen. Der Prosatext Max erzählt aus der Perspektive eines West Highland White Terriers die Welt der Menschen: Indem der Hund mit seinem Herrn eine Reise zu seinen Wurzeln nach Schottland unternimmt, entwickelt sich der Prosatext zu einer Reiseerzählung.

Claude D. Conter

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Die irische Variante
Carlo Losch [Autor(in)]
1990
DEU
1990
Die Irrfahrten des John Peter D.
Carlo Losch [Autor(in)]
1994
DEU
1994
Skizzen aus Britannien. 2 vol.
Carlo Losch [Autor(in)]
2002-2004
DEU
2002

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
Carlo Losch
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Carlo Losch
Warte (Die) = Perspectives. Supplément culturel du Wort
Carlo Losch

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
2007 Mit Pinsel und Feder. Seit über 50 Jahren ist Carlo Losch Schriftsteller und Maler. Der Erlös seiner Werke kommt meist guten Zwecken zugute. In: Télécran 2007, Nr. 14, S. 40.

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Die irische Variante 1990 1990
Die Irrfahrten des John Peter D. 1994 1994
Skizzen aus Britannien. 2 vol. 2002-2004 2002

Referenzwerke

Autor Jahr Info yearsort
Maria M. Burghagen
1999 LuxART. Lexikon der zeitgenössischen Luxemburger Künstler 1999
Zuletzt geändert 02.11.2018