Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Joseph Schroeder

Antoine-Joseph Schroeder
Redingen/Attert – ??.??.???? (Unbekannt) ()

Joseph Schroeder ist der Sohn eines Arztes. 1881 schloss er seine Gymnasialstudien am hauptstädtischen Athenäum mit dem Abitur ab. Er arbeitete in Paris als Journalist und Redakteur, u.a. bei den Zeitungen Figaro, Le Gaulois und Le Cri de Paris. Wir verfügen über keine weiteren Angaben zu seinem Leben.

Literarisch trat Joseph Schroeder als Übersetzer aus dem Deutschen ins Französische hervor. Zusammen mit Paul Bruck übersetzte er Werke von Graf Baudissin und Franz Adam Beyerlein sowie die Lettres de Bismarck à sa femme pendant la guerre de 1870. Er adaptierte auch Richard Fellinger Theaterstück Der Unsichere unter dem Titel Le Vagabond ins Französische, es wurde 1911 im Théâtre Antoine in Paris uraufgeführt.

Dieser Artikel wurde verfasst von Germaine Goetzinger und Nicole Sahl

Veröffentlichungen

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Goetzinger, Germaine/Sahl, Nicole: Joseph Schroeder. Unter: , aktualisiert am 09.03.2021, zuletzt eingesehen am .