Will Reuland

Guillaume Reuland

Pseud.: h.w. ; W. ; W.R.

Grevenmacher - Grevenmacher


Foto: Will Reuland
Will Reuland
Foto: ©

Nach dem Besuch der Lehrernormalschule in Luxemburg war Will Reuland kurze Zeit Lehrer in Daun (Eifel), bevor er in die Wehrmacht eingezogen wurde und an die Ostfront kam. Wegen so genannter Wehrkraftzersetzung wurde er in Torgau inhaftiert. Nach dem Krieg wurde er Lehrer in Greiweldingen. Will Reuland schrieb als Lokalkorrespondent nebenberuflich für Luxemburger Wort, Revue, De Lëtzebuerger Wënzer, Galerie, Lëtzebuerger Sonndesblad, Heimat und Mission, Luxemburgische Bienen-Zeitung, An der Ucht, Luxemburger Marienkalender, Lëtzebuerger Bauere-Kalenner, Choisir sowie in Lokalbroschüren. Hauptthemen sind die Mosel und die Luxemburger Winzer, worüber er auch in der wöchentlichen Musel-Korrespondenz ab 1959 bei Radio Luxemburg berichtete. Will Reuland war 1967 Mitbegründer der Confrérie Saint Cunibert im Schloss von Stadtbredimus und einer der Förderer des Wein-Museums in Ehnen.

Will Reuland war Mitglied der Wörterbuchkommission. Ab 1963 war er Mitglied, ab 1991 Präsident des Institut grand-ducal, Section de linguistique, de folklore et de toponymie. Zusammen mit Henri Rinnen veröffentlichte er ein mehrfach aufgelegtes Kleines deutschluxemburgisches Wörterbuch (1974) und den Petit dictionnaire français-luxembourgeois (1980). Beide veröffentlichten unter den Initialen h.w. die Kolumne 't geet och op lëtzebuergesch im Luxemburger Wort. Für seine Verdienste um die luxemburgische Sprache wurde er 1989 von der Actioun Lëtzebuergesch mit der silbernen Dicks-Rodange-Lentz-Plakette ausgezeichnet.

Will Reuland hielt Kindheitserinnerungen aus den 30er Jahren in den beiden Bänden De Jempi und Jhempiën fest, in denen er von Gebräuchen und Festen berichtet und Anekdoten aus dem Alltagsleben erzählt. Er schrieb während 30 Jahren wöchentliche Feuilletons in Die Warte-Perspectives, darunter Verlauschtert und Schnappschëss. Will Reuland schrieb Moselgedichte, z. T. im regionalen Dialekt in Nouvelle revue luxembourgeoise-Academia, Contact, Eis Sprooch (Verein AL). Der Gedichtzyklus D'Lidd vum Wäin erschien 1967 in der Broschüre zum 11. Weinfest in Stadtbredimus. Die Gedichte Annunciato und Chröschtdaag wurden vertont von Jean-Pierre Kemmer, Bäim Graf von Béby Kohl-Thommes, Rivaner und Riesling X Sylvaner von Nik. Entringer und Schenk aus, o Mosella von Charles Krier, Organist in Grewenmacher.

Roger Muller

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
De Jempi. Jugenderënnerongen vum Will Reuland. Illustréiert vum R. Wampach
Will Reuland [Autor(in)]
[1964]
LTZ
1964
Jhempiën. Jugendgeschichten vum Will Reuland. Illustratiounen vum René Wampach
Will Reuland [Autor(in)]
1965
LTZ
1965
Kleines deutsch-luxemburgisches Wörterbuch
Will Reuland [Autor(in)]
Henri Rinnen [Autor(in)]
1974
DEU LTZ
1974
Petit dictionnaire français-luxembourgeois
Will Reuland [Autor(in)]
Henri Rinnen [Autor(in)]
1980
LTZ FRE
1980

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
An der Ucht. Letzeburger Familjekalenner
Will Reuland
Bauerekalenner / Letzeburger Bauere-Kalenner
Will Reuland
Bulletin linguistique et ethnologique
Will Reuland
Contact. Organe officiel de la Confrérie Saint Cunibert
Will Reuland
Eis Sprooch (Actioun Letzebuergesch)
Will Reuland
Galerie. Revue culturelle et pédagogique
Will Reuland
Heimat und Mission
Will Reuland
Lëtzebuerger Sonndesblad / Luxemburger Sonntagsblatt / Luxemburger Sonntagsblättchen
Will Reuland
Lëtzebuerger Wënzer (De) / Letzeburger Wönzer (De). Organ vum Lëtzebuerger Wënzerverband
Will Reuland
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Will Reuland
W.
W.R.
Marienkalender / Luxemburger Marienkalender / Lëtzebuerger Panorama
Will Reuland
Nouvelle Revue luxembourgeoise : Academia. éditée par l'Association luxembourgeoise des universitaires catholiques
Will Reuland
Revue / Lëtzebuerger illustréiert Revue
Will Reuland
W.R.
Revue de la Jeunesse. éditée par la Croix-rouge luxembourgeoise
W.R.
Warte (Die) = Perspectives. Supplément culturel du Wort
Will Reuland

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
m.h. (Monique Hermes)
1989 "D'Lëtzebuergescht as him un d'Häerz gewuess…" Eng versëlwert Plaquette vun der Actioun Lëtzebuergesch fir de Will Reuland. In: Luxemburger Wort 06.10.1989
pl. (Paul Lenners)
1997 Gepoters iwwer gëschter an haut. In memoriam Will Reuland. In: Die Warte-Perspectives 07.05.1997.
1998 In memoriam Will Reuland. In: Bulletin linguistique et ethnologique. Institut Grand-Ducal. Fasc. 27 (1998), S. 4-6.

Literaturpreise

Name Auszeichnung Ausgezeichnetes Werk Jahr
Dicks-Rodange-Lentz Plakette silberne Plakette 1989

Mitgliedschaft

Name
Institut grand-ducal Section de linguistique, de folklore et de toponymie (1935-97)
Luxemburger Wörterbuch (50er Jahre)
Zuletzt geändert 19.02.2018