Robert Gliedner

Ellingen - Ellingen


Foto: Robert Gliedner
Robert Gliedner
Foto: ©

Robert Gliedner trat nach seinen Sekundarstudien am Athenäum in den Staatsdienst ein. Knapp zwei Jahre nach seiner Pensionierung im Jahre 1996 starb er. Seinen Bekannten galt er als einsam und verbittert.

Robert Gliedner trat literarisch erstmals 1961/62 in Erscheinung mit vier Gedichten in der von Nic Weber herausgegebenen Anthologie Junge Lyrik aus Luxemburg bei der Eremiten-Presse von V. O. Stomps. 1962 nahm er an den Journées littéraires de Mondorf teil. Ab 1975 war er Mitglied des Institut grand-ducal, Section des arts et des lettres.

In den 1960er Jahren veröffentlichte er Lyrik, Prosa und Essays in Le Phare. Weitere Gedichte, Aphorismen und Beiträge finden sich in d'Lëtzebuerger Land, Lëtzebuerger Journal und Les Cahiers luxembourgeois sowie in diversen Anthologien. Die Texte seiner beiden Gedichtbände Café luminal und Venus Kallipyga sind teils erotische, teils dem Existenzialismus verpflichtete desillusionierende gesellschaftliche Bestandsaufnahmen. In den späteren Gedichten geht es um Sinnkonstituierung in einer aus dem Gleichgewicht geratenen Welt.

Die Gedichte Möwe und Menhir und Gesang für Jo wurden von René Mertzig vertont.

Germaine Goetzinger

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Café Luminal
Robert Gliedner [Autor(in)]
1967
DEU
1967
Venus Kallipyga [MOL 2]
Robert Gliedner [Autor(in)]
1978
DEU
1978

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Arts et lettres. publication de la Section des arts et des lettres de l'Institut grand-ducal
Robert Gliedner
Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
Robert Gliedner
Lëtzebuerger Journal / Letzeburger Journal / Journal / LJ. Politik, Finanzen a Gesellschaft
Robert Gliedner
Lëtzebuerger Land (d') / d'Letzeburger Land / LL. unabhängige Wochenschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur
Robert Gliedner
Phare (Le). Kulturelle Beilage - Point de vue culturel
Robert Gliedner
Voix des Jeunes (La) (Voix (La) 1951-1969)
Robert Gliedner

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
1998 Nachruf. In: d’Lëtzebuerger Land 27.03.1998
Anonym (Unbekannt)
2003 Robert Gliedner, Ellinger Dichter. In: Broschür "Jubilate Elleng". Editioun zum Ellenger Jubeljoer 2002-2003. 25 Joer Amicale Elleng a.s.b.l. (2002) 200 Joer Por Elleng (2003). 2003, S. 78

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Venus Kallipyga [MOL 2] 1978 1978

Mitgliedschaft

Name
Institut grand-ducal Section des arts et des lettres
Mondorfer Dichtertage
Zuletzt geändert 29.04.2019