Hary Godefroid

H. Godefroid; Henri Godefroid

Pseud.: Hary ; H.G. ; Diego / Dyago Rheindorf

Jemeppe () - Rodingen


Foto: Hary Godefroid
Hary Godefroid
Foto: ©

Hary Godefroid wurde als Kind eines Luxemburgers und einer Deutschen in Belgien geboren. Er besuchte die Primärschule in Villaer bei Liège. 1889 kam er nach Luxemburg und verdingte sich als Knecht bei Bauern in Hoffelt, Trotten, Maulusmühle und Neumühle. Nach einem Abstecher in Brüssel als Hoteldiener ging er nach Lullingen, wo Pfarrer Wilhelm Zorn und Lehrer Blau ihn in ihrer Freizeit auf das Studium an der Lehrernormalschule vorbereiteten. Nach seinen Studien wurde er 1898 Lehrer in Boxhorn, dann in Godbringen und Schouweiler. 1905 kam er nach Rodingen, wo er bis 1936 wirkte. Im Laufe des Ersten Weltkriegs wurde Hary Godefroid Mitglied der Nationalunio'n, später trat er den Vereinigungen Hémechtssprôch, Letzeburger Sprôchgesellschaft (1924-1935) und Institut grand-ducal, Section de linguistique, de folklore et de toponymie bei. 1961 ehrte die Gemeinde Rodingen den Lehrer, Pädagogen, Musiker, Linguisten und Schriftsteller Hary Godefroid mit einer Feier und der Einweihung eines Gedenksteins.

In Rodingen verfasste Hary Godefroid pädagogische Schriften. Er strebte eine Annäherung von Familie und Schule an durch die Gründung der Vereine Haus und Schule (1917), mit der gleichnamigen Zeitschrift, und Ligue des chefs de famille (1923) sowie durch Schriften wie Eltern und Lehrpersonal (1920). Unveröffentlicht blieb die französische Abhandlung Un peu de pédagogie. Hary Godefroid befasste sich auch mit Eugenik und hielt Vorträge zu diesem Thema in Luxemburg und Belgien.

Sein Interesse an Gesang und Musik erwachte schon vor der Zeit des Schulgesetzes von 1912, das beiden Fächern eine größere Bedeutung im Unterricht einräumte. Auch später befasste Hary Godefroid sich mit den Aufgaben, die dem Gesangswesen im Bildungs- und Erziehungswerk und besonders im sozialen Leben zufallen. Er veröffentlichte seine Reformideen u. a. in dem Beitrag über den Volksgesang E critesche rant durech texten a weisen an tact in Jonghémecht. Hary Godefroid war als Schriftführer der Chorale des Instituteurs luxembourgeois und als Dirigent der Gesangvereine Cäcilia Rollingen (Lamadelaine) und La Concorde Rodingen aktiv. Sein musikalisches Oeuvre umfasst Texte und Melodien zu zahlreichen Chorstücken, Sprechchören, Festkantaten, volkstümlichen Kirchen- und Bergarbeiterliedern, die dem Süden des Landes, dem Ösling und der Mosel gewidmet sind.

Hary Godefroids Interesse und sein Einsatz für die Luxemburger Sprache dokumentieren sich in wissenschaftlichen Untersuchungen zu Lexikologie, Syntax, Stil und Poetik wie in Leceburger sprôch a literatur und im Reformvorschlag zur Orthografie Leceburger Schreifweis, beide in Jonghémecht zwischen 1938 und 1940 publiziert. Wissenschaftliche Beiträge erschienen in den Tageszeitungen Volksblatt und Luxemburger Wort, in den Zeitschriften Morgenglocken, Jonghémecht und De Gukuk sowie in Festschriften.

Literarisch ist Hary Godefroid in Erscheinung getreten mit Schnôken und Gedichten in d'Natio'n und mit eigenständigen Sammlungen von Luxemburger Gedichten, Liedern und komischen Vorträgen. Sein Thema ist das Dorfleben mit seinen Menschentypen und seiner Eigengesetzlichkeit. Seine Aufmerksamkeit gilt vor allem dem Humoristischen und Gesanghaften, was sich in Titeln wie Musek mat butek oder Liderklank an hemechtsdank niederschlägt.

Hary Godefroid hinterließ deutschsprachige Manuskripte, darunter einen naturalistisch angehauchten eugenischen Roman Das erbgut der ahnen, eine Novelle und ein Volksstück. Unveröffentlicht bleiben auch Luxemburger Theaterstücke, das Gebietbuch ob leceburgesch, die Leceburgesch Anthologie und die religiösen Texte D'buch Tobias, D'buch Ruth, D'buch Jonas und 7 leceburger bousspsalmen.

Gast Mannes

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
De Ballegtrieder. Eng humoristesch Deklamati'on. Zum e'schte virgedrôn de 29. Februar 1920 zo' Rodange, vum Här Jempy Hopp op der General-Versammlong vum Verein "Haus a Scho'l"
Hary Godefroid [Autor(in)]
[1920]
LTZ
1920
De Scho'lbo'f mat de verwurelte Gedanken. Eng humoristesch Deklamatio'n
Hary Godefroid [Autor(in)]
1920
LTZ
1920
Ech muss ê kreien! Eng humoristesch Deklamatio'n
Hary Godefroid [Autor(in)]
1920
LTZ
1920
E gude Sänger. E komesche Virdrag fir 1 Her. Aus "Sangen a lachen", serie 1
Hary Godefroid [Autor(in)]
[ca. 1920]
LTZ
1920
Eng Hamsterfahrt. Humoristesch Deklamatio'n. Zum e'schte virgedrôn de 7. Juli 1918 zo' Rodange vum Här Tony Mommer op der General-Versammlung vum Verein "Haus a Scho'l"
Hary Godefroid [Autor(in)]
1920
LTZ
1920
Ons lëtzeburger Weiner. Eng humoristesch Deklamatio'n. Dem Stëck "Die 88. Weine" vum J. Trojan, dêlweis nogemâcht. Zum e'schte virgedrôn de 29. Februar 1920 zo' Rodange, vum Här Willy Rusteberg, op der General-Versammlong vum Verein "Haus a Scho'l"
Hary Godefroid [Autor(in)]
[1920]
LTZ
1920
Heirate glücklich! oder Marcel und Ketty finden und verloben sich auf hochmodernem Wege
H. Godefroid (Hary Godefroid) [Autor(in)]
1923
DEU
1923
Musek mat Butek. Humoristesch Deklamatio'nen
Hary Godefroid [Autor(in)]
1923
LTZ
1923
De klenge Gieregro'ss
Hary Godefroid [Autor(in)]
1925
LTZ
1925
De Wucherer
Hary Godefroid [Autor(in)]
1925
LTZ
1925
E Ko'handel. Komisch Szén vum Land an engem Akt
Hary Godefroid [Autor(in)]
1926
LTZ
1926
Wakelterkiêren. Lider, Gedichter, Deklamatio'nen. Vol. 1. Fir de' Kleng. Vol. 2. Fir de' Jong. Vol. 3. Fir de' Al
Hary Godefroid [Autor(in)]
1930
LTZ
1930
Den Herrgott an d'Mod. Deklamatio'n
Hary Godefroid [Autor(in)]
[ca. 1931]
LTZ
1931
En Drenkgeld. Deklamatio'n
Hary Godefroid [Autor(in)]
[1931]
LTZ
1931
Wucherer a Kettenhändler. Deklamatio'n
Hary Godefroid [Autor(in)]
[1931]
LTZ
1931
Vum Schlapp bis ob d'Schlappen. Humoristesch Skizzen au's aler a neier Zei't. 3 vol.
Hary Godefroid [Autor(in)]
1934-1935
LTZ
1934
Au's al a neier Zei't. Carel dê Gro'ßsen a Berga vu Re'deng, eng legend. Dê schâlûssegen docter, eng spâsseg geschicht. Ons Schreifweis, al a nei virschle'! Berei'cherong vun der Lezeburger sprôch, nei virschle'! E literaresche bre'f un e Lezeburger dichter. Musellidder : Moselzauber, La belle Mosellane, Zänt-Keidel, Erbei', ob d'Mùsel!
Hary Godefroid [Autor(in)]
1935
LTZ
1935
Liderklank an Hémechtsdank. Festgof zur Feier vum siewenzechste Geburtsdag vum Willy Goergen 1867-1937
H. Godefroid (Hary Godefroid) [Autor(in)]
1937
LTZ
1937
Um Parnassos. Eng heroïd. Festgof zur Johrhonnertfeier vum C. M. Spoo 1837-1937
Hary Godefroid [Autor(in)]
1937
LTZ
1937
Leceburger sprôch a literatur. Eng Conferenz.
Hary Godefroid [Autor(in)]
1938
LTZ
1938
Vun heïchten an hanken, Aus dälten a sanken. En albom Eïsleker lider. I.-II. Heft
Hary Godefroid [Autor(in)]
1938
LTZ
1938
Om Duxal. E Virdrag fir 1 Her. Aus "Sangen a lachen", serie 1
Hary Godefroid [Autor(in)]
1939
LTZ
1939
Sangen a lâchen! Lider, Gedichter, humoristesch Declamatioünen. 2., erw. Oblô vu "Musek mat Butek" an drei Serien, Serie I
Hary Godefroid [Autor(in)]
1939
LTZ
1939
Den alen Her vun Tirpen. E komesche Virdrag fir 1 Her. Aus "Sangen a lachen", serie 1
Hary Godefroid [Autor(in)]
[ca. 1940]
LTZ
1940

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Bauerekalenner / Letzeburger Bauere-Kalenner
Hary Godefroid
Eis Sprooch (Eis Sprooch). Veräinsblaat fir alles waat lëtzebuurgesch ass
Hary Godefroid
Gukuk (De). erausgi vum Eugène Forman
Hary Godefroid
Haus und Schule = École et famille. Monatschrift für Haus- und Schulerziehung
Hary Godefroid
Jonghémecht / Jong-Hémecht. Zeitschrift für heimatliches Theater, Schrift- und Volkstum
Hary Godefroid
Luxemburger Volksblatt II. Unabhängige Tageszeitung
H.G.
Luxemburger Wort / d'Wort / LW
Hary Godefroid
H.G.
Morgenglocken. Luxemburger Kinderzeitung
Hary Godefroid
Diego / Dyago Rheindorf
Natio'n (D'). Nationalistesch Revue / Rewü
Hary Godefroid
H.G.
Revue de la Jeunesse. éditée par la Croix-rouge luxembourgeoise
Hary Godefroid

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Paul Collette
René Collette
Jacques Dollar
René Steffenmünsberg
[1961] Festgof zur Gedenkfeier vum Hary Godefroid. Reideng, den 22-24 September 1961.
Léon Weber
1986 Dräi Rodanger Schrëftsteller: Pol Hummer, Hary Godefroid, Ferd Gremling. In: F.C. Chiers Rodange 1906-1986, o.S.
1992 Hary Godefroid (1877-1942). In: Eis Sprooch. - Lëtzebuerg 31 (1992) 35, S. 51-57, 31 (1992) 36, S. 99-114.
cgf (Carlo Gira)
1993 Aus dem Leben von Hary Godefroid. Ausstellung über das Multitalent eröffnet. In: Luxemburger Wort 23.04.1993
1993 Die Abgründe eines braven Mannes. In: Escher Tageblatt 30.04.1993.
Firmin Martiny
1996 Hary Godefroid. In: Chorale municipale "Ons Hemecht" Pétange 1921 - 1996. 1996, S. 185-189.

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Musek mat Butek. Humoristesch Deklamatio'nen 1923 1923
Wakelterkiêren. Lider, Gedichter, Deklamatio'nen. Vol. 1. Fir de' Kleng. Vol. 2. Fir de' Jong. Vol. 3. Fir de' Al 1930 1930
Vum Schlapp bis ob d'Schlappen. Humoristesch Skizzen au's aler a neier Zei't. 3 vol. 1934-1935 1934
Um Parnassos. Eng heroïd. Festgof zur Johrhonnertfeier vum C. M. Spoo 1837-1937 1937 1937
Sangen a lâchen! Lider, Gedichter, humoristesch Declamatioünen. 2., erw. Oblô vu "Musek mat Butek" an drei Serien, Serie I 1939 1939

Archiv


BNL: Ms 786

Mitgliedschaft

Name
Haus und Schule
Hémechtssprôch / Heemechtssprooch
Institut grand-ducal Section de linguistique, de folklore et de toponymie (1935-97)
Landwûol-Bewegung = Luxemburger Verein für ländliche Wohlfahrts- und Heimatpflege = [Société pour le] Retour à la Terre
Nationalunio'n - Letzeburger Nationalunio'n
Zuletzt geändert 28.09.2015