Emely Arnoldy

Emely Loos [geb.]

Düdelingen - Esch/Alzette


Foto: Emely Arnoldy
Emely Arnoldy
Foto: ©

Emely Arnoldy besuchte in Düdelingen die Grund- und die Haushaltungsschule. 1944 musste sie wegen Krankheit die Ausbildung zur Kinderpflegerin abbrechen.

Emely Arnoldy schreibt Gedichte in luxemburgischer Sprache. Darin wird die Natur besungen und die Umweltzerstörung kritisiert, frühere Zeiten nostalgisch in Erinnerung gerufen und Zeitkritik geübt. Viele Gedichte sind religiös, patriotisch und erzieherisch motiviert und entstehen aus einer konservativen Wertehaltung heraus. Zahlreiche Gedichte wurden von Béby Kohl-Thommes vertont.

Emely Arnoldy veröffentlichte in Eis Sprooch (Verein AL), Zack, Marienland, Luxemburger Marienkalender, Gaart an Heem und Tageblatt.

Claude D. Conter

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Eis Sprooch (Actioun Letzebuergesch)
Emely Arnoldy
Gaart an Heem. organe officiel de la Ligue luxembourgeoise du coin de terre et du foyer [...]
Emely Arnoldy
Marienkalender / Luxemburger Marienkalender / Lëtzebuerger Panorama
Emely Arnoldy
Marienland. Zäitschrëft vun der kathoulescher Fraenaktioun
Emely Arnoldy
Tageblatt / Escher Tageblatt = Journal d'Esch. Zeitung fir Lëtzebuerg
Emely Arnoldy
Zack
Emely Arnoldy

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Geschichten aus dem Liewen, vu fréier an haut. A Gedichtform a Lëtzebuerger Sprooch! 2005 2005
Zuletzt geändert 20.03.2014