Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Germaine Devas


Foto:
© Droits réservés/Alle Rechte vorbehalten

Germaine Devas

Catherine Germaine Schockweiler-Devas
Mutfort Luxemburg

Germaine Devas betrieb in der Avenue Monterey das Haute Couture Schneideratelier "Germaine et Laurence".

In den 1930er Jahren war sie Mitarbeiterin der Luxemburger Zeitung, des Neuen Luxemburger Kalender sowie der von Emma Weber-Brugmann herausgegebenen Zeitschrift Die Luxemburgerin, in der sie die Rubrik Modeplauderei betreute. Ihr einziger, z. T. autobiografischer Roman Schmale Spur im Schnee handelt von unerfüllter Liebessehnsucht und dem Scheitern eines auf Liebe ausgerichteten weiblichen Lebensentwurfs.

Dieser Artikel wurde verfasst von Germaine Goetzinger

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Luxemburger Zeitung III [1868-1941] / LZ
    Verwendete Namen
    Germaine Devas
  • Titel der Zeitschriften
    Luxemburgerin (Die). Zeitschrift für die gesamten Fraueninteressen Luxemburgs
    Verwendete Namen
    Germaine Devas
  • Titel der Zeitschriften
    Neue Luxemburger Kalender (Der). Eine Publikation von Tony Jungblut
    Verwendete Namen
    Germaine Devas
  • Titel der Zeitschriften
    Tribüne (Die). Wochenzeitschrift für politisches und geistiges Leben
    Verwendete Namen
    Germaine Devas

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Goetzinger, Germaine: Germaine Devas. Unter: , aktualisiert am 23.10.2020, zuletzt eingesehen am .