Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Paul Kremer


Foto:
© Droits réservés/Alle Rechte vorbehalten

Paul Kremer

Pierre Antoine Kremer [geb.]
Pulvermühle (damals Gemeinde Hamm) Luxemburg

Pseudonyme: Péka ; PEKA

Paul Kremer war der Sohn eines Gärtners. Er studierte Malerei, Bildhauerei und Modellierkunst in Luxemburg und Nancy. Anschließend arbeitete er in Lille, Reims und Luxemburg, wo er u. a. Figuren an der Fassade des Zentralbahnhofs sowie am ARBED Hauptsitz in Luxemburg bildhauerte. 1932 entwarf er eine Michel Rodange-Gedenkmünze. Ab 1934 wurde er Verwalter des Mondorfer Thermalbades, wo er Inszenierungen und den Kulissenbau am Kurtheater übernahm. Er war ebenfalls Gründungsmitglied der Theatersektion der AGEL/ASSOSS Les Deux Masques sowie Regisseur und Schauspieler von Volkstheaterstücken. Er illustrierte seine eigenen Bücher sowie Am Völkerweg von Joseph Tockert und veröffentlichte einige Gedichte und zahlreiche Linolschnitte in Gukuk.

Zur Förderung der luxemburgischen Sprache adaptierte Paul Kremer Marionettenstücke von Franz von Pocci ins Luxemburgische. Die erste Ausgabe von Kommt mer spille Gasperle' beinhaltet zwei Titel, die zweite Ausgabe von 1940 umfasst fünf Stücke von Paul Kremer sowie ein Stück von Jules Mersch. In der ersten Nummer von Eis Sprooch (Verein ES) schrieb er das programmatische Gedicht Ons Sprooch. Das illustrierte Gedicht A méngem Atelier blieb unveröffentlicht.

Dieser Artikel wurde verfasst von Nicole Sahl

Veröffentlichungen

Sonstige Mitarbeit

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Eis Sprooch (Eis Sprooch). Veräinsblaat fir alles waat lëtzebuurgesch ass
    Verwendete Namen
    Paul Kremer
  • Titel der Zeitschriften
    Gukuk (De). erausgi vum Eugène Forman
    Verwendete Namen
    Paul Kremer
    Péka
  • Titel der Zeitschriften
    Natio'n (D'). Nationalistesch Revue / Rewü
    Verwendete Namen
    Péka

Sekundärliteratur

Mitgliedschaft

  • ASSOSS/AGEL - Association générale des étudiants luxembourgeois (1912)
  • Dicks-Theater
Zitiernachweis:
Sahl, Nicole: Paul Kremer. Unter: , aktualisiert am 10.05.2021, zuletzt eingesehen am .