Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Sylvie Collignon-Mathieu


Foto:
© Claude Collignon

Sylvie Collignon-Mathieu

Sylvie Mathieu
Wiltz

Sylvie Collignon-Mathieu besuchte das Lycée Hubert Clement in Esch/Alzette. 1980 begann sie, als eine der ersten Frauen, ihre Ausbildung bei der luxemburgischen Gendarmerie, die später mit der Polizei fusionierte. Sie arbeitet seither, mit Unterbrechungen, als Beamtin.

Seit 1989 ist die Autodidaktin Sylvie Collignon-Mathieu künstlerisch tätig und stellt im In- und Ausland aus. Sie organisiert Kunst-Workshops für Kinder und Jugendliche und liefert Buchillustrationen, etwa zum Gedichtband Zugegeben von Pierre Moos.

Sylvie Collignon-Mathieu schreibt und illustriert seit 2010 Sach- und Bastelbücher für Kinder mit Geschichten, meist in luxemburgischer Sprache. Die Titel übernehmen das internationale ICAO Luftfahrtalphabet, mit Alpha für A, Bravo für B usw. Die ersten beiden Titeln Alpha Cycle 1. E Fantasiebuch fir Kanner vun 3 bis 6 Joer (2010) und Alpha Cycle 2. E Léierbuch fir Kanner vu 6 bis 9 Joer (2011) sind illustrierte Sach- und Lehrbücher. Auch die darauffolgenden Bände enthalten neben der Geschichte didaktische Elemente, etwa Informationen zu Schriften, Zahlen und Flaggen sowie zum Umgang mit Tieren. Im Mittelpunkt stehen teilweise wiederkehrende Figuren wie die Familie Morroni, Frau Schrull oder deren Haustiere. 

Bravo Toni Morroni (2012) zeigt, dass man Papageien nicht mit Süßigkeiten füttern darf und Verantwortung für die Folgen seiner Taten übernehmen muss. Die Katze Charlie (Tatü Tati, elo kënnt de Charlie, 2013) geht mit Kindern auf Verbrecherjagd, während der ausgebüxte Hund Echo (Echooooo! Wat hues du nees gestiicht?, 2014) große Verwirrung stiftet; in beiden Büchern werden Teile der Polizeiarbeit vorgestellt. Delta (2014) und Alarm am Golf Hotel India (2016) thematisieren Entwicklungshilfe in Afrika oder Indien, den Zugang zu sauberem Wasser und die Arbeit der Rettungsdienste. Mir danze Foxtrott duerch d'Stad Lëtzebuerg (2015) verbindet ein Foto-Quiz zur Stadt Luxemburg mit einer Geschichte über Vorurteile; das Buch erscheint auch in französischer und englischer Sprache. D'Maus Juliette huet Iech gewarnt (2016) thematisiert Tod und Trauer aus der Kinderperspektive. In Lima Mike. E puer Kilo zevill (2019) dreht sich alles um Übergewicht und gesunde Ernährung. In De Papagei Oscar am Altersheim (2019) besucht Toni Morronis Papagei dessen Großvater und erfährt Lehrreiches über den Umgang mit Senioren, aber auch über Demenz und andere Alterskrankheiten.

Dieser Artikel wurde verfasst von Nicole Sahl

Veröffentlichungen

Sonstige Mitarbeit

Sekundärliteratur

Zitiernachweis:
Sahl, Nicole: Sylvie Collignon-Mathieu. Unter: , aktualisiert am 24.11.2021, zuletzt eingesehen am .