Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Rolph Ketter


Foto:
© Collection CNL

Rolph Ketter

Rolf Ketter ; Rudolphe Bernard Ketter
Düdelingen Esch/Alzette

Rolph Ketter ist der ältere Bruder von Norbert Ketter. Er besuchte in Esch/Alzette die Grundschule und das Lycée de garçons, wo er gemeinsam mit Liliane Welch die Schülerzeitung De Mustang herausgab. Er arbeitete als Entwicklungshelfer in Burkina Faso, bevor er bis 1961 Germanistik, Journalistik, Kunstgeschichte, Soziologie und Geschichte an der Universität München und ein Jahr Journalismus in Paris studierte. Dort arbeitete er sechs Jahre als freischaffender Publizist. Nach seiner Rückkehr nach Luxemburg war er bis 1970 als Journalist beim Magazin Revue und bis 1978 bei RTL tätig. Anschließend arbeitete er als Ersatzlehrer und bei einer Werbeagentur, ab 1980 als Lektor beim Verlag Guy Binsfeld, wo er zahlreiche Beiträge, vor allem über Luxemburger Künstler schrieb und Texte in Kunstkatalogen übersetzte. Seit 1985 lebt Rolph Ketter als freier Schriftsteller.

Rolph Ketter gehörte zu den Initiatoren der Lesungen in der Consdorfer Scheune (1967-1971), wo sich junge Schriftsteller und Künstler trafen, neue Formen der Zusammenarbeit ausprobierten und unter dem Einfluss der 68er Studentenbewegung eine Politisierung auf literarischer und literaturkritischer Ebene forderten. Rolph Ketter veröffentlichte in den von Cornel Meder herausgegebenen Literaturheften doppelpunkt und impuls; 1964 nahm er an den Mondorfer Dichtertagen teil und gehörte zu den Mitbegründern des LSV, für den er die Werkstattgespräche "literatreffs" in Remich (1986) organisierte.

Rolph Ketter veröffentlichte in den 1950er Jahren kleine Prosatexte in deutscher Sprache und Gedichte in Die Warte-Perspectives und d'Lëtzebuerger Land, seit den 1990ern auch in Galerie und Les Cahiers luxembourgeois. Ab 1988 erscheinen seine Erzählbände Auf der Unglückswiese und Unterwegs zur Insel, in denen er zu seinen Themen der poetologischen Selbstfindung und Individuation findet. Rolph Ketter gewährt Einblick in seine Autorenwerkstatt, erläutert seinen Schreibprozess und erzählt Anekdoten aus dem Luxemburger Kulturleben und dem Medienbetrieb. Das Leben beleuchtet er als eine Abfolge individueller Krisen. Rolph Ketter verknüpft Alltagsbeobachtungen mit Lektüreeindrücken aus der europäischen Literatur, so dass aus dem in den Tagebuchaufzeichnungen preisgegebenen immerzu scheiternden Selbstfindungsprozess eine schriftstellerische Wunschbiografie entsteht. Als Vorbild gelten James Joyce und Arno Schmidt, auf die er sich bezieht.

Für Niemannsland wurde Rolph Ketter 1988 mit dem ersten Preis beim Concours littéraire national ausgezeichnet.

Dieser Artikel wurde verfasst von Claude D. Conter

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Arts et lettres. publication de la Section des arts et des lettres de l'Institut grand-ducal
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Doppelpunkt
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Galerie. Revue culturelle et pédagogique
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    impuls. Luxemburger Textversuche
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Jeune poésie européenne. mensuel de création et d'information poétique culturelle et artistique
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Lëtzebuerger Land (d') / d'Letzeburger Land / LL. unabhängige Wochenschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Mustang (De)
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    pult (das). literatur, kunst, kritik
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Revue / Lëtzebuerger illustréiert Revue
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Revue alsacienne de littérature = Elsässische Literaturzeitschrift (1983- )
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Salz. SALZBURGER LITERATURZEITUNG
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    transkrit. Revue littéraire - Zeitschrift für Literatur
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    Warte (Die) = Perspectives. Supplément culturel du Wort
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    wortmühle. Literaturblätter aus dem Burgenland
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter
  • Titel der Zeitschriften
    zäsur. unter Mitarbeit von epoche
    Verwendete Namen
    Rolph Ketter

Sekundärliteratur

Auszeichnungen

Mitgliedschaft

  • ALJ - Luxemburger Journalistenverband (1925-2017)
  • literatreff Clerf (Lesungen)
  • literatreff Remich (Lesungen)
  • LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1986-2016]
  • Mondorfer Dichtertage

Archiv

Zitiernachweis:
Conter, Claude D.: Rolph Ketter. Unter: , aktualisiert am 10.05.2021, zuletzt eingesehen am .