Franz Servais

Luxemburg - Echternach


Foto: Franz Servais
Franz Servais
©

Franz Servais ist der Enkel von Emmanuel Servais und von Franz Majerus sowie der Bruder von Meisy Mongenast-Servais, er war mit der Schwester von Auguste Jacquinot, Anne-Marie, genannt Miquette, verheiratet. Nach einem Ingenieurstudium in Liège arbeitete er anfangs in der familieneigenen Eisenhütte in Weilerbach (D), bevor er seinem Bruder Maurice die Leitung des Unternehmens überließ und sich der Dichtkunst, Philosophie, Mathematik und Geologie widmete. Er war Mitglied der Société astronomique de France und stand in Beziehung zum französischen Astronomen und Schriftsteller Camille Flammarion. Er war mit dem Maler Frantz Seimetz und dem Schriftsteller Marcel Noppeney befreundet und las Maos Gedichte, noch bevor dieser im Westen Bekanntheit erlangte. Als Franz Servais im November 1940 von den Nationalsozialisten wegen einer schriftlichen Protestnote verhaftet und inhaftiert wurde, entkam er einem Verhör durch die Gestapo, indem er Geistesverwirrtheit vortäuschte. Daraufhin wurde er für drei Monate in die geschlossene Anstalt von Ettelbrück eingewiesen. Franz Servais erlebte die Folgen der Ardennenoffensive in Echternach. Nach dem Zweiten Weltkriege trat er für die Völkerfreundschaft ein und war Mitbegründer der Association Luxembourg-URSS und der Amitiés Luxembourg-Chine populaire.

1924 nahm Franz Servais am Literaturwettbewerb der Olympischen Spiele in Paris teil. Jahrelang schrieb er für die Luxemburger Zeitung einmal im Monat einen Beitrag über die Sternbilder. Consolations et larmes luxembourgeoises behandelt Fragen der Astronomie, des Ausgeliefertseins an das Schicksal und erinnert an die Kriegsschäden in Echternach, den Hass gegen die Deutschen und das Leid der im Krieg gefallenen Luxemburger.

Frank Wilhelm

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Consolations et larmes luxembourgeoises suivies de quelques sonnets et poésies
Franz Servais [Autor(in)]
1946
FRE
1946

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
Franz Servais
Luxemburger Zeitung III [1868-1941] / LZ
Franz Servais

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Jules Mersch
1972 Les familles Servais. In: Biographie nationale, fasc. 20, p. 333-653
Pierre Marson
Josiane Weber
2011 2, rue Emmanuel Servais. Politik - Literatur - Industrie [Ausstellungskatalog -Catalogue d'exposition]

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Consolations et larmes luxembourgeoises suivies de quelques sonnets et poésies 1946 1946

Mitgliedschaft

Name
Amitiés Luxembourg - Chine populaire
SELF / S.E.L.F. - Société des écrivains luxembourgeois de langue française
Zuletzt geändert 01.02.2019