Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Jang Thill


Foto:
© Droits réservés/Alle Rechte vorbehalten

Jang Thill

Jean Thill ; Jhang Thill ; Johann Thill
Neudorf (damals Gemeinde Eich) Luxemburg

Jang Thill wuchs in einer Bauernfamilie auf. Nach Sekundarstudien am Athenäum und einem Aufenthalt in Paris wurde er Sekretär der katholischen Arbeitervereine. 1910 schloss er sich der Letzeburger Nationalunio'n um Lucien Koenig an. 1912 trat er in die Dienste der Sankt Paulus-Druckerei, wo er zum Dienstchef aufstieg. Jang Thill war langjähriger Leiter des Neudorfer Cäcilienvereins. Von 1936 bis zum Zweiten Weltkrieg und in den Jahren 1944 bis 1945 saß er für die Rechtspartei, später CSV, im Gemeinderat der Stadt Luxemburg.

Jang Thill trat ab 1910 mit Nachdichtungen und eigenen Gedichten in die Öffentlichkeit. Von 1910 bis 1912 erschienen in Ons Hémecht seine Übertragungen der Fabeln Jean de La Fontaines. In Erinnerung blieb er hauptsächlich wegen seiner religiösen Lyrik. Nach dem Zweiten Weltkrieg veröffentlichte er zwei Bände mit luxemburgischen Übersetzungen deutscher Kirchenlieder: 22 Kîrchelidder a lëtzeburger Sprôch (1945) und Bekannt Kîrchelidder a lëtzeburger Sprôch (1946). Marienlyrik und religiöse Gedichte und Lieder versammelte er im Band Am Kiirchejor. Nichtreligiöse Lyrik enthält der Band Mei Lidd. Thematische Schwerpunkte bilden Natur und Jahreszeiten, Kindheit und Heimatliebe, Treue zur Großherzogin und Trost im Alltag. Gedichte von Jang Thill wurden von B. Klein, Laurent Menager und vom Autor selbst vertont. Jang Thill schrieb auch kürzere Theaterstücke und übersetzte französische Operetten wie Les Cloches de Corneville von Robert Planquette oder Les Dragons de Villars von Aimé Maillart, die in den 50er Jahren von der Truppe Hemechtstheater aufgeführt wurden.

Dieser Artikel wurde verfasst von Pierre Marson

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Arts et lettres. publication de la Section des arts et des lettres de l'Institut grand-ducal
    Verwendete Namen
    Jang Thill
  • Titel der Zeitschriften
    Eis Sprooch (Eis Sprooch). Veräinsblaat fir alles waat lëtzebuurgesch ass
    Verwendete Namen
    Jang Thill
  • Titel der Zeitschriften
    Heimat und Mission
    Verwendete Namen
    Jang Thill
  • Titel der Zeitschriften
    Hémecht / Ons Hémecht / 'T Hémecht
    Verwendete Namen
    Jang Thill
  • Titel der Zeitschriften
    Marienkalender / Luxemburger Marienkalender / Lëtzebuerger Panorama
    Verwendete Namen
    Jang Thill
  • Titel der Zeitschriften
    Ons Equipe. [JEC]
    Verwendete Namen
    Jang Thill
  • Titel der Zeitschriften
    Tribüne (Die). Wochenzeitschrift für politisches und geistiges Leben
    Verwendete Namen
    Jang Thill
  • Titel der Zeitschriften
    Warte (Die) = Perspectives. Supplément culturel du Wort
    Verwendete Namen
    Jang Thill

Sekundärliteratur

Mitgliedschaft

  • Hemechtstheater / Hémechtsthéâter Letzeburg
  • Nationalunio'n - Letzeburger Nationalunio'n

Archiv

Zitiernachweis:
Marson, Pierre: Jang Thill. Unter: , aktualisiert am 14.05.2021, zuletzt eingesehen am .