Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Nicolas Schwebag


Foto:
© Diözesanarchiv Luxemburg, Bestand GV.Fotos-Glasplatten, GV.FT001179

Nicolas Schwebag

Jean-Nicolas Schwebag
Böwingen/Attert Böwingen/Attert

Pseudonyme: von Mitreisenden auf dem Schiffe geschrieben

Nach der Priesterweihe 1879 wirkte Nicolas Schwebag in den Pfarreien Gosseldingen, Bonneweg und Bartringen. Als Ende der 1880er Jahre eine Gruppe Luxemburger infolge der schlechten wirtschaftlichen Lage nach Argentinien auswanderte, schloss sich ihnen Nicolas Schwebag 1889 als Priester an. Die Auswanderer ließen sich in San Antonio in den Pampas nieder, wo die junge Kolonie wegen mangelnder Vorarbeiten und wegen der klimatischen und hygienischen Gegebenheiten bald in Schwierigkeiten geriet. Unter diesen Umständen erwies sich Nicolas Schwebag nicht nur als Seelsorger, sondern auch als ärztlicher und wirtschaftlicher Ratgeber und juristischer Sachverwalter. Nach seiner Rückkehr nach Luxemburg wirkte Nicolas Schwebag von 1891 bis 1914 als Pfarrer in Roodt-Syr, Oberkorn und Walferdingen. Danach lebte er als Benefiziar in Ansemburg. 1923 zog er sich nach Böwingen/Attert zurück.

Als Mitarbeiter von Luxemburger Wort (1889-1892), Luxemburger Landwirtschaftlicher General Anzeiger und Luxemburger Sonntagsblatt verfasste er Beiträge über die Luxemburger Kolonie von San Antonio.

Dieser Artikel wurde verfasst von Gast Mannes

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Lëtzebuerger Sonndesblad / Luxemburger Sonntagsblatt / Luxemburger Sonntagsblättchen (Luxemburger Sonntags-Blättchen für Stadt und Land)
    Verwendete Namen
    Nicolas Schwebag
  • Titel der Zeitschriften
    Luxemburger Landwirtschaftlicher General Anzeiger
    Verwendete Namen
    Nicolas Schwebag
  • Titel der Zeitschriften
    Luxemburger Wort / d'Wort / LW
    Verwendete Namen
    Nicolas Schwebag

Sekundärliteratur

Archiv

Zitiernachweis:
Mannes, Gast: Nicolas Schwebag. Unter: , aktualisiert am 14.05.2021, zuletzt eingesehen am .