schacko klak. biller aus der kandheet

Autor(in):

Erscheinungsort:

Echternach

Erscheinungsjahr:

Verlag:

PHI (Éditions)

Sprachen:

Luxemburgisch

Genres:

Link:

Verwandte Dokumente:

Typ Autor Name Jahr
Rezension
Germaine Goetzinger [Autor(in)]
"Fänke mer mam Grousspapp un. E Grousspapp ass ëmmer e gudden Ufank.". Zur Textgenese von Roger Manderscheids "Schacko Klak". In: Korrekturspuren. Textmetamorphosen = Traces de correction. Textes en métamorphose, 2015, S.226-245. 2015
Rezension
Sarah Lippert [Autor(in)]
Sprache als identitätsbildendes Prinzip in den Romanen "schacko klak", "de papagei um käschtebam" und "feier a flam" von Roger Manderscheid. In: Identitäts(de)konstruktionen, p. 71-91 2008
Übersetzung, Adaptation
Roger Manderscheid [Autor(in)]
Roger Manderscheid [Übersetzer(in)]
Georges Hausemer [Übersetzer(in)]
Tschako Klack. Bilder einer luxemburgischen Kindheit (1935-1945). Roman. [in Zusammenarbeit mit dem Autor übersetzt von Georges Hausemer] 1997
Rezension
Joseph Groben [Autor(in)]
„… déi verwuerelt kniwwel, déi sech ECH nennt vu ganz vir nees lasswéckelen …“ : Zum neuen Roman „Schacko Klak“ von Roger Manderscheid. In: Die Warte, Nr. 19, 16.06.1988 1988
Rezension
Paul Kremer [Autor(in)]
Luxemburger Autoren und ihre Werke. „Schacko klak“ von Roger Manderscheid. In: Tageblatt, Nr. 148, 29.06.1988, S. 8 1988