Nico Brettner

Differdingen


Foto: Nico Brettner
Nico Brettner
©

Nach der Grundschule in Schifflingen besuchte Nico Brettner zunächst das Lycée technique Nic. Biever in Düdelingen und von 1993 bis 1996 das Lycée téchnique des arts et métiers in Luxemburg, wo er im Bereich der Informatik seinen Abschluss machte. Nico Brettner arbeitete bis 2005 als Informatiker bei der Computerfirma Telindus, seitdem beim Wasserwirtschaftsamt.

Nico Brettner schreibt Kinder-und Jugendbücher in luxemburgischer Sprache mit gelegentlichen deutsch- und französischsprachigen Einschüben. Er veröffentlichte 2011 Erzählungen und Illustrationen in Panewippchen, eine Zeitung des Panda Club des Naturkundemuseums für acht- bis zehnjährige Kinder. In der pädagogischen von der Gemeinde Düdelingen herausgegebenen Kinder-Spiel-Buchreihe Mäerchebësch, die in Düdelingen spielt, werden die jungen Leser direkt angesprochen und aufgefordert, Rätsel zu lösen, die in kurzen Prosatexten um das detektivische Eichhörnchen Gusti vun Ublitu und die Schnecke Ali Larghissimo aufgegeben werden. Die Bücher sind um Spielangaben, Rätsel, Bastelaufgaben und Wissensberichte ergänzt. Die Buchreihe schließt an E ganz waïsse Papagei (2009) an, das als Bastel-, Rätsel- und Malheft konzipiert ist. Wichtige Themen sind der Umweltschutz, die Wasserversorgung sowie die Pflanzen- und Tierwelt. 2017 folgte das Buch Scratch - Spielend programmieren lernen, mit dem er Kinder in die Praxis des Programmierens einführt.

Sagen, Märchen und Folklore bilden den Hintergrund des Gesangbuches Wie spillt mat? Traditionell Lidder, Spiller a Gebrachs (2008) und der Sammlung Lëtzebuergesch Volleksmärercher a Seechen (2009), in der die Erzählerfigur des Thill Eulenspiegel Sagen, Legenden und Märchen, die von Dicks und Nicolas Gredt gesammelt wurden, neu erzählt und nach Regionen in Luxemburg ordnet.

In der Gegenwart spielt die Erzählung Eng Hacker-Geschicht, die sich an Jugendliche richtet und in der Nico Brettner auf die Gefährdungen durch die missbräuchliche Handhabung des Internet aufmerksam macht. Erzählt wird die Geschichte von zwei Jugendlichen, die den Computer des Bildungsministeriums hacken, um sich Examensaufgaben zu besorgen. Das Buch enthält ein Glossar mit Fachausdrücken zum Internet.

Claude D. Conter

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr
Lëtzebuergesch Volleksmärercher a Seechen 2009
Eng Hacker-Geschicht 2013

Weblinks

Zuletzt geändert 12.07.2017