Angela Boeres-Vettor

Angela Vettor [geb.]

Crusnes ()


Foto: Angela Boeres-Vettor
Angela Boeres-Vettor
Foto: ©

Angela Boeres-Vettor ist die Tochter französisch-italienischer Eltern und lebt heute in Luxemburg. Die Konflikte zwischen Bergleuten und Bauern, Italienern und Lothringern, die sie als Kind und Jugendliche beobachtete, prägten sie.

Angela Boeres-Vettor schreibt ausschließlich in französischer Sprache, sowohl Romane als auch Kurzprosa, aber auch Theatertexte und dies sowohl für Erwachsene als auch für Kinder und Jugendliche. 1993 erschienen in Les Cahiers luxembourgeois und Galerie Auszüge des bis heute unveröffentlichten Romans L'ultime rendez-vous. Im Erzählband La dame du fer machte Angela Boeres-Vettor einen Spendenaufruf zugunsten der Restaurierung der titelgebenden, aus Eisen gebauten Kirche von Crusnes, der Band enthält auch zwei Gedichte von Joseph Paul Schneider und Anne Blanchot-Philippi. Die Kurzgeschichtensammlung Reflets de lune und der Roman Dix petits tours aux portes de … Lamour handeln von Frauen, die äußerlich und innerlich stark sind, ihren Gefühlen, ihren Liebesgeschichten und der Rolle der Frau in der Gesellschaft. In der fantastischen Erzählung Les enfants du Cosmos entdecken Kinder einen geheimnisvollen Meteoriten. Die Romane Sans malice au pays vermeil und Âge tendre et coeur d'artichaut verarbeiten zum Teil autobiografische Jugenderlebnisse aus Lothringen und erzählen vom Leben der italienischen Einwanderer in einer Arbeitersiedlung, vor allem aus dem Blickpunkt der jungen Mädchen in den 1950ern, in einem für sie sehr restriktiven Umfeld. Der Kurzgeschichtenband Poste Restante entstand teilweise während der Autorenresidenz in Pont d'Oye. Diese Residenz liefert auch den Hintergrund für ihren ersten Kriminalroman Les belles lettres ensanglantées, wo bei einer Autorenzusammenkunft in einem fiktiven Schloss ein Mord aufgeklärt werden muss. In der Kurzgeschichte À Table! entstehen beim einem Abendessen unter Freunden Spannungen, die tags darauf eine unerwartete Lösung finden.

Angela Boeres-Vettor ist sowohl in Luxemburg als auch in Frankreich in literarischen Gesellschaften engagiert. Sie war Mitglied des LSV bis zu dessen Auflösung im Dezember 2016. Sie ist auch bei der Société des écrivains alsaciens et lorrains, später Société des Écrivains d’Alsace, de Lorraine et du Territoire de Belfort. Erzählungen, Novellen und Gedichte veröffentlichte sie in französischen Literaturzeitschriften wie Terre Lorraine, La Revue Lorraine Populaire und L'Encrier, in der belgischen Zeitschrift Pollen d'Azur sowie in Les Cahiers luxembourgeois und Galerie.

Angela Boeres-Vettor wurde mit verschiedenen Literaturpreisen ausgezeichnet: Prix littéraire de la ville de Talange 1994, Prix Jean Guirec du Congrès national des écrivains de France 1994, Prix d'humour Alphonse Karr du Congrès national des écrivains de France 1995, Prix de la nouvelle de l'Académie des provinces françaises 1996 und Grand prix de la francophonie 2003, der verliehen wird von der Fédération nationale des associations des écrivains de langue française in Frankreich, bei der Angela Boeres-Vettor seit 1995 Luxemburg vertritt. 2009 nahm sie an der Autorenresidenz im Château du Pont d'Oye in Habay-la-Neuve teil. 2011 wurde im Théâtre du Centaure Sous la plume d’auteurEs luxembourgeoises auf die Bühne gebracht, eine Sammlung von Texten über die Gewalt gegen Frauen, neben Danse avec les fous von Angela Boeres-Vettor waren dies auch Texte von Marielys Flammang, Colette Mart und Nathalie Ronvaux.

Nicole Sahl

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Cahiers luxembourgeois (Les). revue libre des lettres, des sciences et des arts
Angela Boeres-Vettor
Encrier (L')
Angela Boeres-Vettor
Galerie. Revue culturelle et pédagogique
Angela Boeres-Vettor
nos cahiers. Lëtzebuerger Zäitschrëft fir Kultur
Angela Boeres-Vettor
Nouvelles Pages de la SELF (Les)
Angela Boeres-Vettor
Pollen d'azur. revue des lettres, arts et des idées dans les deux Luxembourg et en Lorraine
Angela Boeres-Vettor
Revue lorraine lopulaire (La). traditions, coutumes, art populaire, chronique lorraine
Angela Boeres-Vettor
Terre lorraine
Angela Boeres-Vettor

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
1999 Dictionnaire de la francophonie luxembourgeoise, suivi d’une Anthologie d’auteurs francophones luxembourgeois contemporains. [Cahiers francophones d’Europe Centre-Orientale; Hors série]
2003 der aufstand der allliteraten. eine subjektive chronologie des zickzackkurses der federhalter. notizen zur entwicklung der luxemburger literatur in der zweiten jahrhunderthälfte
Jean-Marc Streit
2006 Anghela Boeres-Vettor. L'écriture comme passion...et thérapie. In: Entreprises magazine no 20 (2006), novembre/décembre, p. 79.
Isabelle Walz
2006 La plume salvatrice d'Angela Boeres-Vettor. In: Femmes Magazine (2006) octobre, p. 14-15

Mitgliedschaft

Name
LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1985-2016]
SEAL - Société des Ecrivains Alsaciens et Lorrains

Normdatei

Zuletzt geändert 05.09.2017