Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Léopold Kruchten


Foto:
© Wolfgang Osterheld/Collection CNL

Léopold Kruchten

Messancy () Luxemburg

Nach seinen Sekundarstudien am Athénée royal in Arlon arbeitete Léopold Kruchten für kurze Zeit bei der belgischen Post und wechselte dann zur Belgischen Eisenbahngesellschaft über. Parallel zur Berufstätigkeit studierte er Handels- und Finanzwissenschaften am Institut supérieur de la Ville de Bruxelles und an der Universität Louvain. Von 1953 bis 1975 vertrat er die belgischen Eisenbahnen in Paris und in Bern. Seinen Lebensabend verbrachte Léopold Kruchten in Luxemburg.

Mit dem Eintritt in den Ruhestand begann Léopold Kruchten formal konventionelle Gedichte in den drei Sprachen deutsch, luxemburgisch und französisch zu schreiben. Arlon, den Rosen und den belgischen Ardennen gehörte seine besondere Vorliebe. Einige seiner Gedichte erschienen auch in der zweisprachigen Anthologie Gedichter fir e klenge Prënz = Poèmes pour un petit prince, übersetzt von Colette Delcourt.

Léopold Kruchten war Mitglied des LSV. 1992 wurde er von dem Verein Arelerland a Sprooch mit der Medaille De selwere Fuuss für seine Verdienste um Sprache und Kultur im Arelerland ausgezeichnet. 2003 schrieb die Union Royale Belge in Zusammenarbeit mit der Zeitung La Voix du Luxembourg einen literarischen Wettbewerb zum Thema Un regard sur le grand-duché de Luxembourg aus.

Dieser Artikel wurde verfasst von Germaine Goetzinger

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Arelerland a Sprooch
    Verwendete Namen
    Léopold Kruchten
  • Titel der Zeitschriften
    Geschwënn
    Verwendete Namen
    Léopold Kruchten
  • Titel der Zeitschriften
    Nouvelles Pages de la SELF (Les)
    Verwendete Namen
    Léopold Kruchten

Sekundärliteratur

Auszeichnungen

Mitgliedschaft

  • ALAS - Areler Land a Sprooch
  • LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1986-2016]

Archiv

Zitiernachweis:
Goetzinger, Germaine: Léopold Kruchten. Unter: , aktualisiert am 10.05.2021, zuletzt eingesehen am .