Wir verwenden essenzielle Cookies, um Ihnen ein besseres Erlebnis auf unserer Website zu gewährleisten. Mehr erfahren

Foto: Norbert A. Heinen


Foto:
© Wolfgang Osterheld

Norbert A. Heinen

Luxemburg

Pseudonyme: Eliah Treborn

Norbert A. Heinen ist der Bruder von Marc Heinen. Er wuchs in Bonneweg auf. Nach dem Abschluss 1980 an der École des arts et métiers machte er eine einjährige Ausbildung in Pneumatik und Steuerungstechnik in Brüssel. Nach seiner Rückkehr nach Luxemburg übernahm er diverse Tätigkeiten u. a. bei Filmproduktionen. Er war freier Mitarbeiter beim Tageblatt (1988-1992) in den Bereichen Kultur und Gecshichte. Norbert A. Heinen arbeitet bei der Post. Von 1994-1997 absolvierte er die Ecole supérieure du travail und belegte dort Kurse für soziales und konstitutionelles Recht sowie für Arbeitsrecht.

Seit 1989 ist Norbert A. Heinen Verleger und Herausgeber von Büchern über die Geschichte, die Kultur und die Literatur Luxemburgs vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert. In der von ihm herausgegebenen Geschichtszeitschrift Ons al Geschicht (1991-92), der gleichnamigen Radiosendung bei RTL (1990-1992) sowie in der Radiosendung Iwer Land bei Radio 100,7 erschienen Beiträge über Familien-, Kultur-, Lokal-, Personen- und Territorialgeschichte Luxemburgs. In der Reihe Eis aal Sprooch erschienen Neudrucke von Einzelgedichten des 19. Jahrhunderts: Nicolas GonnerEen dram, Philippe Knaffs D'Geschicht vum Lëtzebuerger Collège und N.S. Pierrets Drop geschlon dass Kwonke fléien. Norbert A. Heinen zeichnet verantwortlich für den seit 2001 erscheinenden Lëtzebuerger historëschen Brauchtëms-Kalenner. Weitere kulturgeschichtliche Beiträge veröffentlichte er in De Familjefuerscher, Luxemburger Marienkalender, Muselzeitung, im Budo-Journal und im Tageblatt. Norbert A. Heinen praktiziert künstlerische Kalligraphie.

Norbert A. Heinen schrieb Lyrik in deutscher Sprache, in der er das Gute in der Welt anmahnt und eine moralisch-humanistische Weltvorstellung vertritt. Gemeinsam mit Viviane Adèle Waldbillig verfasste er den Gedichtband Seelenlieder in einem Privatdruck. Der unter dem Pseudonym Eliah Treborn geschriebene Band Gedanken an damals übernimmt einen Teil der Gedichte aus Seelenlieder. Unveröffentlicht blieben die historischen Romane und Dramen. Norbert A. Heinen war Mitglied des LSV bis zu dessen Auflösung 2016.

Dieser Artikel wurde verfasst von Claude D. Conter

Veröffentlichungen

Mitarbeit bei Zeitungen

  • Titel der Zeitschriften
    Familljefuerscher (De). Bulletin de liaison de l'Association luxembourgeoise de généalogie et d'héraldique asbl
    Verwendete Namen
    Norbert A. Heinen
  • Titel der Zeitschriften
    Marienkalender / Luxemburger Marienkalender / Lëtzebuerger Panorama
    Verwendete Namen
    Norbert A. Heinen
  • Titel der Zeitschriften
    Ons al Geschicht
    Verwendete Namen
    Norbert A. Heinen
  • Titel der Zeitschriften
    Tageblatt / Escher Tageblatt = Journal d'Esch. Zeitung fir Lëtzebuerg
    Verwendete Namen
    Norbert A. Heinen

Sekundärliteratur

Mitgliedschaft

  • LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1986-2016]
Zitiernachweis:
Conter, Claude D.: Norbert A. Heinen. Unter: , aktualisiert am 30.11.2020, zuletzt eingesehen am .