Josiane Kartheiser

Pseud.: j.k.

Differdingen


Foto: Josiane Kartheiser
Josiane Kartheiser
Foto: ©

Josiane Kartheiser ist die Tochter von René Kartheiser. Nach dem Abitur 1970 am Lycée de jeunes filles in Luxemburg studierte sie englische und amerikanische Literatur an den Cours universitaires in Luxemburg und von 1971 bis 1974 an der University of Kent in Canterbury. Sie war Journalistin und später Lehrbeauftragte für Luxemburgisch an der Universität Sheffield in England, bei der Stadt Luxemburg und am Centre de langues in Luxemburg, wo sie von 2005 bis zu ihrer Pensionierung 2011 auch Englisch unterrichtete. Kartheisers berufliches Interesse an der englischen und luxemburgischen Sprache äußerte sich in der Mitarbeit am thematisch gegliederten französisch-luxemburgisch-englischen Wörterbuch Parler luxembourgeois - Esou schwätze mir - Living Luxembourgish und am Lehrbuch Da lass. Land, Leit a Sprooch (2000). Sie ist freie Mitarbeiterin von Radio 100,7 und der Zeitungen und Zeitschriften Lëtzebuerger Journal, Tageblatt, Le Jeudi, Kunststoff, Ons Stad, Carrière und Reenbou. Ihre Reportagen beschäftigen sich mit dem Alltag und der Arbeit, insbesondere aus der Perspektive der Frau. 2010 wurde sie für ihr Engagement um die Gleichstellung von Mann und Frau mit dem Anne Beffort-Preis der Stadt Luxemburg ausgezeichnet. 2016 gründete sie zusammen mit Colette Mart und vier anderen gesellschaftspolitisch engagierten Frauen den Verein Femmes pionnières du Luxembourg, mit dem Ziel, durch Ausstellungen, Konferenzen und Veröffentlichungen die Rolle der berufstätigen Frau in Luxemburg zu beleuchten.

Josiane Kartheiser veröffentlicht in Deutsch und Luxemburgisch Lyrik, Kurzgeschichten, Glossen, Kabaretttexte, Lieder, Theaterstücke, Hörspiele, literarische Reiseberichte, Kinderliteratur und Literaturkritik. In Sammelbänden mit Kurztexten zeigt sie Querschnitte durch das Leben und thematisiert mit den Mitteln der Ironie, der Satire, des Sarkasmus und des Humors u. a. das Alter, die modernen Massenmedien, die Konsumgewohnheiten, die Generationenproblematik und die Vereinsamung in der Wohlstandsgesellschaft. Hierbei kritisiert sie immer wieder die unreflektierte Haltung des Einzelnen gegenüber Lifestyleneurosen und dem gesellschaftlich vorgegebenen Normverhalten. In dem 2018 erschienenen Band D’Zukunft läit am Avenir werden neben Texten, die in einem fiktionalen Rahmen Tabuthemen, wie etwa Sexualität im Alter, behandeln, auch als zukunftsweisend geltende Bereiche wie die Digitalisierung, das Nation Branding oder das Space Mining kritisch beleuchtet.

Darüber hinaus schreibt Josiane Kartheiser auch längere Prosatexte. In der Erzählung Gees de mat?, in der die Karrierefrau Lynn ein Jobangebot in Singapur erhält, verhandelt sie – unter Umkehrung der traditionellen Rollenbilder – die Emanzipation der Frau. Lynn selbst, ihr Mann, ihre Schwiegereltern und ihre Freundin reflektieren die bevorstehende Entscheidung  jeweils aus ihrer individuellen Wahrnehmung heraus, so dass alte und neue Klischees und Vorurteile, die um Selbstverwirklichung bzw. Selbstaufgabe kreisen und die gesellschaftliche Realität spiegeln, thematisiert und miteinander konfrontiert werden. Gesellschaftskritische Töne kennzeichnen auch Kartheisers Kurzkrimis der beiden Bände Entführe nicht deines Nächsten Weib und Die Shabby Chic Tote, in denen sie, mal bitterböse, mal humorig, der kriminellen Energie gewöhnlicher Menschen nachspürt. Zu der Anthologie Luxemburger Leichen (2013) steuerte sie den Kurzkrimi Leonie und der Dieb bei. 2004 veröffentlichte Kartheiser ihr erstes Kinderbuch De Maxi an de Geschichtenerzieler, in dem sie die Flüchtlingsproblematik in den Vordergrund stellt und auf den fortschreitenden Werteverlust in der Gesellschaft hinweist. Bedenkliche soziale Entwicklungen kennzeichnen auch die meisten Erzählungen ihres zweiten Kinderbuches Dem Lou säin abenteuerleche Summer an aner Geschichten.

Außerdem schreibt Kartheiser Beiträge und Gedichte für luxemburgische und ausländische Anthologien wie Händedruck (1981), Essays on Politics, Language and Society in Luxembourg (2000) oder die Sammelbände der Walfer Bicherdeeg (2003, 2006, 2008), Kabarettbeiträge für die Gruppe Bëschzeck und Hörspiele für RTL z. B. Dem Bop säi Krich (1985) und t'as nët einfach (1986). Sie verfasste die Biografie Cornel Meder. Ein Porträt (2004). Kartheiser war 1987 Preisträgerin des Journalistenwettbewerbs Menschliches Europa des Europarates. Bis zu dessen Auflösung 2016 war sie Mitglied, von 2001 bis 2004 auch Präsidentin des LSV. Josiane Kartheiser ist auch Mitglied des Institut Grand-Ducal, Section Arts et Lettres.

Gast Mannes

Werke

Titel Jahr Sprache Genres yearsort
Flirt mit Fesseln. Photos: Jochen Herling
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
1978
DEU ENG
1978
Wenn Schreie in mir wachsen. Fotos: Jochen Herling
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
1980
DEU ENG
1980
Linda. Kurzgeschichten
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
1981
DEU
1981
De Kontrakt. Stéck an zwee Deeler
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
[1985]
LTZ
1985
Härgottskanner
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
[1985]
LTZ
1985
D'Lästermailchen
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
1988
LTZ DEU
1988
Wohlstandsgeschichten. Illustrationen Konrad Troost
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
1993
DEU
1993
Als Maisie fliegen lernte
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
1996
DEU
1996
Das Seepferdchen. Kurzgeschichten
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2000
DEU
2000
Allein oder mit anderen. Texte auf luxemburgisch und deutsch
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2002
LTZ DEU
2002
Cornel Meder. Ein Porträt
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2004
DEU
2004
De Maxi an de Geschichtenerzieler. Illustratioune vum Nadežda Kozomara
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2004
LTZ
2004
De Marc hätt gär Paangecher. Texter op Däitsch an op Lëtzebuergesch
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2005
DEU LTZ
2005
Mäi léiwen Alen! Geschichten, Glossen a Cabaret op Lëtzebuergesch an op Däitsch
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2007
DEU LTZ
2007
Hutt Dir och en Holiday Consultant? Cabaret, Glossen, Geschichten a Reestexter
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2009
LTZ
2009
Geld oder Liewen!? Deckelzeechnung: Carlo Schneider
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2011
LTZ
2011
Dem Lou säin abenteuerleche Summer an aner Geschichten. Deckelzeechnung an Illustratiounen: Carlo Schneider
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2012
LTZ
2012
Entführe nicht deines Nächsten Weib. Kurzkrimis
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2013
DEU
2013
Die Shabby Chic Tote. Kriminalerzählungen
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2014
DEU
2014
Gees de mat? Eng modern Famill op der Sich no enger Äntwert
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2014
LTZ
2014
Kauf dir doch ein Leben!
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2015
DEU
2015
Ech a mäi Selfie. Geschichten, Glossen a Cabaret op Lëtzebuergesch an op Däitsch
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2016
LTZ DEU
2016
D'Zukunft läit am Avenir
Josiane Kartheiser [Autor(in)]
2018
DEU LTZ
2018

Mitarbeit bei Zeitungen

Titel der Zeitung Benutzte Namen
Carrière. Eischte Lëtzebuerger Fraëmagazin
Josiane Kartheiser
Galerie. Revue culturelle et pédagogique
Josiane Kartheiser
Jeudi (Le). l'hebdomadaire luxembourgeois en français
Josiane Kartheiser
Kunststoff. Kulturmagazin [für Trier, Luxemburg, Saarbrücken]
Josiane Kartheiser
Lëtzebuerger Almanach. Red.: Georges Hausemer ; Gestalt.: Heng Ketter
Josiane Kartheiser
Lëtzebuerger Journal / Letzeburger Journal / Journal / LJ. Politik, Finanzen a Gesellschaft
Josiane Kartheiser
Lëtzebuerger Land (d') / d'Letzeburger Land / LL. unabhängige Wochenschrift für Politik, Wirtschaft und Kultur
Josiane Kartheiser
NEeuropa / Nuova Europa : revista d'arte e letteratura = Nouvelle Europe. Revue d'art et de littérature
Josiane Kartheiser
Ons Stad. éd. par l'administration communale de la Ville de Luxembourg
Josiane Kartheiser
Reenbou. revue plurilingue de poésie = pluringual poetry magazine
Josiane Kartheiser
Schliessfach. Zeitschrift für Literatur und Grafik
Josiane Kartheiser
Tageblatt / Escher Tageblatt = Journal d'Esch. Zeitung fir Lëtzebuerg
j.k.
Josiane Kartheiser

Sekundärliteratur in Auswahl (Autor & Gesamtwerk)

Autor Jahr Info
Claude D. Conter
Pascal Seil
2012 Satirische Literatur in Luxemburg: vum Eilespill an anere Kregéiler. [Ausstellung und Katalog: Claude D. Conter, Sandra Schmit, Pascal Seil] [Ausstellungskatalog - Catalogue d'exposition]
[2017] Pionéierfraen am Journalismus zu Lëtzebuerg. Exposition
2017 Wat soll ech de Leit dann och als Moral virhalen? Een Interviewportrait vun der Schrëftstellerin Josiane Kartheiser. In: Lëtzebuerger Journal, 12.01.2017, S.16

Sekundärliteratur zu den einzelnen Werken

Titel Jahr yearsort
Flirt mit Fesseln. Photos: Jochen Herling 1978 1978
Wenn Schreie in mir wachsen. Fotos: Jochen Herling 1980 1980
Linda. Kurzgeschichten 1981 1981
De Kontrakt. Stéck an zwee Deeler [1985] 1985
Härgottskanner [1985] 1985
Wohlstandsgeschichten. Illustrationen Konrad Troost 1993 1993
Als Maisie fliegen lernte 1996 1996
Das Seepferdchen. Kurzgeschichten 2000 2000
Allein oder mit anderen. Texte auf luxemburgisch und deutsch 2002 2002
De Maxi an de Geschichtenerzieler. Illustratioune vum Nadežda Kozomara 2004 2004
De Marc hätt gär Paangecher. Texter op Däitsch an op Lëtzebuergesch 2005 2005
Mäi léiwen Alen! Geschichten, Glossen a Cabaret op Lëtzebuergesch an op Däitsch 2007 2007
Hutt Dir och en Holiday Consultant? Cabaret, Glossen, Geschichten a Reestexter 2009 2009
Geld oder Liewen!? Deckelzeechnung: Carlo Schneider 2011 2011
Dem Lou säin abenteuerleche Summer an aner Geschichten. Deckelzeechnung an Illustratiounen: Carlo Schneider 2012 2012
Entführe nicht deines Nächsten Weib. Kurzkrimis 2013 2013
Die Shabby Chic Tote. Kriminalerzählungen 2014 2014
Gees de mat? Eng modern Famill op der Sich no enger Äntwert 2014 2014
Kauf dir doch ein Leben! 2015 2015
Ech a mäi Selfie. Geschichten, Glossen a Cabaret op Lëtzebuergesch an op Däitsch 2016 2016
D'Zukunft läit am Avenir 2018 2018

Mitgliedschaft

Name
Institut grand-ducal Section des arts et des lettres
LSV - Lëtzebuerger Schrëftstellerverband [1985-2016]
Zuletzt geändert 23.07.2018